Am heutigen Samstag begann für unsere C-Knaben die Endrunde um die Mitteldeutsche Meisterschaft auf dem Feld. Hierfür qualifiziert hatten sich die jeweils beiden Erstplatzierten aus den drei Staffeln. An zwei Endrunden-Spieltagen treten die qualifizierten Teams nun im Modus „Jeder gegen Jeden“ an.

Der erste Endrunden-Spieltag führte die Köthener um Trainer Jannes nach Meerane. Die in dieser Saison bislang erfolgsverwöhnten Jungs hatten große Ziele. Leider begannen sie ihr erstes Spiel gegen die aus der Vorrunde bekannten Jenaer nicht in der gewohnten konzentrierten, offensiven Spielweise und gerieten zunächst sogar in Rückstand. Es gelang den Jungs dann aber doch schnell, sich aus diesem kleinen Tief zu befreien und auf 6:1 davonzuziehen. Weitere Tore gelangen den Köthenern nicht, die Jenaer erhöhten jedoch auf den Endstand von 6:3. 

Im zweiten Spiel wartete mit dem ESV Dresden ein vermeintlich stärkerer Gegner, denn die Dresdner gingen immerhin als Erster ihrer Staffel aus der Vorrunde. Konzentriert und offensichtlich mit einem Plan begann das Spiel gewohnt offensiv. Die Köthener belohnten sich mit vielen Toren und ließen sich auch von diversen hitzigen Kommentaren von außen nicht beirren. Souverän siegten sie mit 9:0. 

Glückwunsch, Jungs. Guter Start in die Endrunde. In 2 Wochen geht es in Jena weiter bzw. dann auch zu Ende.

Für den CHC02 spielten heute: Paul Baumgarten (TW), Alexander Streuber (1), Fred Ballinger (1), Jakob Stammwitz, Tim Eckert, Moritz Hoffmann (7), Alexander Stoye (3), Hannes Schöbel (1), Janik Tietz (1) und Lennox Locker (1)

18198E04 4970 4C5E AFD7 73CBE0B89DF3