Knaben A

Jahrgänge: 2005/2006

 

TRAINING

Dienstag 16:30 - 18:15 Uhr, Ort: Ernst-Messinger-Sporthalle Osternienburg
Donnerstag

18:00 - 19:30 Uhr, Ort: Sporthalle der Hahnemannschule

(ab 17.30 Uhr Lauftraining)

 

TRAINER

Raik Bädelt

Rene Wagner

TABELLE

Die aktuelle Spielergebnisse sowie die Tabelle können hier eingesehen werden.


 

Zum Ende der Hallensaison ging es am gestrigen Tag für  die zweite A-Knabenmannschaft des CHC 02 zur Platzierungsrunde nach Niesky.

Das erste Spiel wurde gegen Vimaria Weimar ausgetragen.

Die Jungs vom CHC kamen nur langsam ins Spiel, zu glatt war ihnen der Hallenboden, wenngleich auch Weimar nicht aus seiner Spielhälfte herauskam. Ecken wurden von den Weimarer und den Köthener Jungs nicht umgesetzt und so war der Spielstand nach einer sehr verhaltenen ersten Halbzeit 0:0.

In der zweiten Spielzeit kam der CHC besser ins Spiel und die Jungs machten mehr Druck. Nach zwei vergebenen Torchancen kam es dann endlich zu den ersehnten Toren. Weimar konnte über eine Ecke noch kurz anschließen. Doch nach einem sehr schönen Tor von hinten aus der Verteidigerposition heraus, erlangte Köthen den Endstand im Spiel gegen Weimar mit 3:1.

Nach einer Pause von einer Spielzeit standen unsere Jungs dem HC Niesky 1920 gegenüber. Diese hatten ihr vorheriges Spiel gegen Post Chemnitz gewonnen und natürlich hoffte Niesky auch hier auf einen Sieg. So begannen die Spieler von Niesky auch sehr offensiv und ihr ersten Angriff konnte im letzten Moment noch abgewehrt werden. Auch die erste Ecke konnten unsere Jungs noch nicht umsetzen. Doch dann startete Köthen einen erfolgreichen Angriff zum 1:0. Die folgende Ecke brachte das 2:0. Nach einem Wechsel bei der Köthener Mannschaft schien Niesky leicht verwirrt. So stand ein Spieler von uns völlig frei und konnte zum 3:0 erhöhen. Die Sachsen kämpften und nutzen die Fehler auf der Seite von Köthen zum erhofften Anschlusstreffer. Doch eine folgende Ecke konnten sie nicht für sich verbuchen. Die Halbzeit endete mit einem Stand von 3:1.

In der zweiten Halbzeit schien bei den Sachsen der Elan abgeflacht zu sein. Die Jungs aus Köthen konnten noch 3 weitere Tore erzielen. Das Spiel gegen den HC Niesky endete mit einem Torverhältnis von 6:1.

Alexander Wolf (TW), Fynn Klesel, TitzianWagner (4), Levi Stelter, Max Streuber (1), Levi Nagel (1), Ben Stummer, Anton Hoffmann (1), Ben Siemke, Diego Tietz (1), Manuel Kießling

692032FC 2227 4CD8 A0FF 46187A2AE56C

A Kaben bei der ODM in Berlin

Im Host-Korber-Zentrum spielten die A- Knaben an diesem Wochenende die Ostdeutsche Meisterschaft. Ein spannendes Spiel lieferten uns die Jungs gleich im der Partie gegen TusLi. Ein Gegner auf Augenhöhe mit schneller und druckvoller Spielweise beeindruckte unsere Jungs. Die Führung wechselte stetig und das Glück lag am Ende auf der Kelle von TusLi mit einem Spielendstand von 4:3.
Im 2. Spiel gegen den Steglitzer TK musste ein Sieg her, um das Halbfinale zu erreichen.
Dies gelang leider nicht. Es wurde hart gekämpft, jedoch mussten wir uns bei diesem starken Gegner mit einem 5:1 geschlagen geben.
Am Sonntag spielten wir gegen die Jungs aus Schwerin und belohnten uns hier mit 6 Toren. Mit einem Stand von 6:0 endete diese Partie.
Das Ziel, die Teilnahme an der NODM, haben wir dieses Jahr leider nicht erreichen können.
Aber ... heute ist nicht alle Tage, ich komm wieder - keine Frage.

A6AACCB2 65D0 4F66 9348 CC57A5E9B568

... und freuen sich auf die Ostdeutsche Meisterschaft am nächsten Wochenende im Horst-Korber-Zentrum in Berlin.

In der Endrunde trat die erste Mannschaft des CHC02 souverän gegen TSV Torgau (7:0), HCLG Leipzig (12:0) und ESV Dresden (6:1) an.

Mit Respekt und Vorfreude wird das kommende Wochenende herbeigesehnt. Wie weit können wir uns gegen Berliner Mannschaften durchsetzen? Es bleibt spannend ...

1A1AF55B EA77 4965 B75F 6BF3D40D5811

Drei Spiele hatte die zweite A-Knabenmannschaft des CHC02 am heutigen Samstag vor heimischem Publikum zu bestreiten. Zunächst hieß der Gegner ESV Dresden, welche das Hinspiel für sich entscheiden konnten. Nach minutenlangem Abtasten zeigte sich dann aber doch, dass die Köthener heute überlegen waren. Mit 2:0 konnte dieses Spiel gewonnen werden. Auch im zweiten Spiel des Tages gegen den Erfurter HC dominierten die Jungs von Beginn an. Beim Stand von 4:0 schlichen sich dann aber doch einige Fehler ein, sodass die Erfurter zum Endstand von 4:2 verkürzen konnten. Mit dem SV Tresenwald wartete im dritten Spiel der vermeintlich schwächste Gegner, denn immerhin wurde das Hinspiel souverän mit 6:0 gewonnen. Die Köthener Jungs taten sich in diesem Spiel nun aber überraschend schwer. Tresenwald gelang sogar der Führungstreffer. Zwar konnten die CHC-Jungs auchgleichen und anschließend mit 2:1 die Führung übernehmen, die Sachsen konnten jedoch wiederum auch ausgleichen. Erst in der letzen Minute konnte der Siegtreffer für den CHC im gegnerischen Tor untergebracht werden. Die Ergebnisse haben heute gepasst, spielerisch ist da aber noch viel Luft nach oben.

Für den CHC02 spielten heute: Alexander Wolf (TW); Fynn Klesel, Tizian Wagner, Levin Stelter, Diego Tietz, Maximilian Streuber, Levin Nagel, Ben Stummer und Ben Siemke

22D260C0 97B4 4427 A562 771A94FE023C

Auch für unsere zweite A-Knabenmannschaft ging es heute in den nächsten Punktspieltag. In Liebertwolkwitz, beim ATV, standen heute drei Spiele auf der Tagesordnung. Dabei konnte zwar ein ungefährdeter 9:1-Erfolg gegen Erfurt eingefahren werden, gegen Dresden (0:3) und den ATV Leipzig (2:5) hagelte es allerdings auch zwei  deutliche Niederlagen. Damit beenden die A-Knaben ihr Sportjahr 2019. Im Januar findet dann der letzte Spieltag der Gruppenphase statt bevor es in die Endrunde bzw. Platzierungsrunde in der Mitteldeutschen Meisterschaft geht.

Für den CHC02 spielten heute: Alexander Wolf (TW), Fynn Klesel (1), Tizian Wagner (1), Ben Stummer, Diego Tietz (1), Levin Stelter, Anton Hoffmann (2), Maximilian Streuber (4), Levi Nagel (1) und Ben Siemke (1) 

A3D65306 E954 40EB 93FD C9FE5AABE521

Ein gut gelaunter Trainer mit einem gut gelauntem Team starteten am heutigen Sonntag in Weimar in den 2. Punktspieltag. Das erste (Ecken)Spiel gegen den HCLG Leipzig endete für den CHC I mit einen 7:0 Sieg. Ein klares Ergebnis mit viel Spaß - allerdings auch mit sehr viel Luft nach oben. Zweiter und letzter Gegner heute war der SSV Weimar. Mit mehr Druck im Angriff und mehr Übersicht vor dem gegnerischen Tor konnten unsere Jungs sich auch hier souverän 3 Punkte mit einem 10:0 Sieg holen. 

Dank der starken Verteidigungsleistung blieb auch am heutigen Spieltag unser Tor sauber.

FE490AFD 6C3A 4822 88C2 C4A5929C95BE