Aktuelles

Liebe Hockeyfreunde,

die neuesten Corona-Lockerungen machen es möglich: am 11.07.2020 findet unser alljährliches Familienfest statt. Ab 15.00 Uhr sind Groß und Klein, Hockeyspieler und Nichthockeyspieler, Freunde, Verwandte und Bekannte herzlich eingeladen, einen sportlich aktiven Nachmittag auf dem Hockeyplatz zu verbringen und am Ende vielleicht Sieger eines Gurkenglases zu sein. Seid bitte pünktlich zur Mannschaftseinteilung da. Hungern oder Dursten muss niemand. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Ausklingen lassen wir den Abend in geselliger Runde beim Bingo. Wir freuen uns auf Euch! 

IMG 3725

Am gestrigen Nachmittag trafen sich die Mitglieder des CHC02 mit Vertretern der Presse, dem Bürgermeister der Stadt Köthen, Bernd Hauschild, Herrn Markus Klatte, Vorstandsvoritzender der Kreissparkasse Anhalt-Bitterfeld, sowie Herrn Rau vom Ingenieurbüro  Zimmer + Rau, um das Projekt "Kunstrasenplatz" vorzustellen und quasi den Startschuss für die im September/ Oktober stattfindenden Baumaßnahmen zu geben.

Mit diesem innovativen Kunstrasen wird Köthen eine topmoderne Anlage erhalten, welche den hohen Anforderungen an Leistungshockey gerecht wird. 

BCE2FB43 FBF3 45F3 9E12 705D827BCDC1

Am 17.06.2020 wurde Martin Müller, Kapitän unserer 1. Herrenmannschaft zum ersten Mal Vater. Jonas Martin Müller heißt der jüngste Hockeynachwuchs. Die Mannschaftskollegen waren zur persönlichen Gratulation bereits Vorort. Wir gratulieren Tina und Martin herzlich und wünschen der kleinen Familie alles Liebe!

607C46E5 8292 4D8E 9265 3940619AD163

Nach über zwei Jahren Planungs- und Vorbereitungszeit geht das Projekt „Erneuerung des Kunstrasenplatzes“ in der Sparkassenarena am Ratswall nun in die entscheidende Phase. Mit großer finanzieller Unterstützung durch die Sportstättenförderung des Landes Sachsen-Anhalt, der Stadt Köthen/Anhalt, der Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt und der Kreissparkasse Anhalt-Bitterfeld sind die Weichen zum Start der grundhaften Sanierung des Platzes im Herbst 2020 gestellt.

Der CHC 02 freut sich riesig, dass nun ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung geht und mit dem neuen Kunstrasen die Zukunft des Köthener Hockeysports gesichert werden kann.

Den Köthener Kunstrasen-Platz gibt es bereits seit 1992. Damals galt dieser als der erste in Sachsen-Anhalt. 2007 erfolgte eine Erneuerung des Belages. Nun ist der Teppich wieder stark abgenutzt, das Feld dadurch extrem stumpf, der Unterboden teilweise abgesunken, was eine hohe Verletzungsgefahr birgt. Eine weitere Saison auf dem nun schon deutlich in die Jahre gekommenen Platz wäre kaum noch zu verantworten gewesen. Neben der Erneuerung des Belages erfolgt jetzt auch die Sanierung der elastischen Tragschicht des Unterbaus.

Künftig wird der neue Kunstrasenplatz wieder in einem bewährten Grün erstrahlen. Poligras Tokyo GT ist der Name des Rasenteppichs. Tokio, benannt nach der japanischen Hauptstadt, dem Austragsort der nächsten olympischen Sommerspiele. Das Material ist eine Neuheit in der Welt des Hockeys. Bereits in den Hockeystädten Krefeld, Mönchengladbach und Potsdam wurde dieser Kunstrasen, der zu 60 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt wird, verlegt.

Nach Angaben des Hockeyrasen-Herstellers, Polytan GmbH, rollen die Bälle auf dem neuen Gras deutlich weiter und schneller, sodass ein noch schnelleres Spiel möglich ist. So könnte der Köthener Platz eine interessante Adresse für nationale oder auch internationale Topmannschaften werden.

Am 23.06.2020 findet mit einem Pressetermin auf der Anlage am Ratswall der Startschuss für die im September/Oktober beginnenden Baumaßnahmen statt.

polytanIMG 3577

Am Pfingstsamstag, den 30. Mai, laden Henner & Kathrin zur Open Air Party beim CHC 02 zur Eröffnung des "Fliegenfranz" ein. Es erwarten euch kühle Getränke und Leckeres vom Grill.
Seid unsere Gäste und habt gemeinsam mit Freunden einen schönen Abend.

21CE4562 8E79 4306 A36D 406CBC994544

Der Betrieb auf unserer Hockeyanlage am Ratswall geht wieder los, zwar mit Einschränkungen und Regeln, dennoch ist die Vorfreude riesengroß. Oberste Priorität haben weiterhin das Einhalten der Hygiene- und Abstandsregelungen. Umkleiden, Duschen und Toiletten werden insofern verschlossen bleiben. Trainiert wird in von den Trainern festgelegten Trainingsgruppen von max. 5 Spielern pro Halbfeld, vordergründig im athletischen und technischen Bereich, ohne Kollisions- und Körperkontakt. Der Spielbetrieb bleibt vorerst weiter ausgesetzt. Weitere Infos folgen in Kürze durch die jeweiligen Trainer bzw. Betreuer.

165 20110918