Mädchen C

 

von links: Luise, Mia, Laura, Sofia, Elisabeth, Lina 

Torwart Lotta

nicht im Bild: Joceline, Lina U

TRAINING

Dienstag 17:00–18:30 Uhr Ort: Kastanienschule
Freitag 17:15–18:45 Uhr Ort: Hahnemann-Schule

 

TRAINER

Kathrin Möbius

Matthias Pollok

TABELLE

Die aktuelle Spielergebnisse sowie die Tabelle können hier eingesehen werden.


Hallenauftakt der Mädchen C & der Knaben C - Indoor-Herbstcup des Cöthener Hockeyclubs

Mädchen C Herbst

Im Anschluss an das samstägliche B-Knaben-Turnier werden am Sonntag, den 12.11.2017 die C-Mädchen und die C-Knaben um die Pokale battlen. Ein bunt gemischtes Teilnehmerfeld haben die Organisatoren um Reina Hoffmann, Katrin Möbius und Diana Streuber auf die "Beine gestellt". Neben altbekannten Teams aus Meeran, Potsdam, Leipzig und Osternienburg, kommen in diesem Jahr erstmalig zwei Mädchen-Mannschaften aus Bielefeld nach Köthen. Hier sagen wir gleich mal - herzlich willkommen, liebes Team aus Nordrhein-Westfalen. Los geht es um 9.30 Uhr mit den Mädels - die Jungs beginnen 10.00 Uhr. Wir wünschen unseren Jungs und Mädels ein tolles, verletzungsfreies und erfolgreiches Vorbereitungsturnier.

WhatsApp Image 2017 09 29 at 21.16.04

Am Samstag, dem 23. September spielten die besten Mannschaften Mitteldeutschlands die Finalrunde im Mitteldeutschen Spielbetrieb aus.

Das erste Spiel des CHC gestaltete sich extrem spannend. Köthen ging zunächst mit 2 Toren in Führung, hatte durch Penalty sogar die Chance sich abzusetzen. Zum Ende der 1. Halbzeit wurde der Gegner Tresenwald stärker, ging im Laufe der 2. Halbzeit sogar mit 4:2 in Führung. Zum Ende konnten die CHC-Mädels aber nochmal aufdrehen, Kraftreserven mobilisieren und zum 4:4 Endstand ausgleichen.

Gegen den Osternienburger HC zeigten die CHC-Mädels große Klasse, viel Einsatz und häufig Überlegenheit auf dem Platz, so dass sie durch einen Sieg das Spiel um Platz eins erreichten.

Gegner des abschließenden Finalspiels war der Erfurter HC, der in diesem Spiel in vielen Belangen die bessere Mannschaft war. Die Köthner Mannschaft zeigte Engagement, konnte aber nicht als Sieger vom Platz gehen.

Aber auch der Vizetitel war ein krönender Abschluss einer hervorragenden Feldsaison für die C-Mädchen des CHC. (auch wenn sie, nach der Niederlage etwas enttäuscht waren - siehe Foto)

 

Für den CHC spielten in dieser Saison:

TW Lotta Parusel, Marlene Beck, Leandra Hänsch, Lina Ulrich, Joceline Groth, Elisabeth Möbius, Laura Eckert, Luise Nentwich, Lina Elss, Colien Kniestädt 

RKIZHKNW

Der 19. August war ein äußerst gelungener erster Spieltag nach der Sommerpause im Mitteldeutschen Spielbetrieb für unsere Mädels. Beide Pflichtspiele konnten souverän gewonnen werden. Die Mannschaft startete zunächst gegen den Leipziger SC durch einen Penalty, den Luise Nentwich clever verwandelte. Nach der Halbzeitpause konnten Lina Elß und Laura Eckert weiter zum 4:0 Endstand erhöhen. Die Mannschaft spielte auf hohem Niveau und konnte den Gegner immer wieder unter Druck setzen.

Auch das zweite Spiel gegen Motor Meerane konnte daran anknüpfen. Elisabeth Möbius versenkte sicher den ersten Penalty für den CHC. Einen anschließenden Penalty gegen den CHC konnte indessen Lotta Parusel im Tor halten, die in beiden Spielen sicher im Kasten stand und kein Gegentor zuließ. Lina Elß und Laura Eckert schossen anschließend die weiteren Tore zum 3:0 Endstand.

Lina Ulrich, Joceline Groth und Marlene Beck vervollständigen das an diesem Spieltag auf allen Positionen starke Team.

Weiter so, dann ist die Finalrunde nicht weit.

 

Beim 21. Köthener Wuselturnier am 10./11.06. und jetzt beim 25.Osternienburger Hockeyfest am 17./18.06. spielten zum Teil gemischte Mannschaften aus Köthen und Osternienburg bei den Mädchen C und B zusammen.

"Perspektivisch müssen wir miteinander kooperieren, um auch in den höheren Altersklassen Mannschaften am Punktspielbetrieb teilnehmen lassen zu können bzw. den Mädchen die Möglichkeit geben zu können sich mit anderen Mannschaften zu vergleichen. Im Moment ist es aufgrund fehlender Spielerinnen z.B. im B-Bereich nicht möglich. Deshalb ist es schön, dass wir zueinander gefunden haben. Die Mädchen verstehen sich gut und haben Spaß zusammen." so die Köthener Trainerin.

Das gemeinsame Engagement trägt bereits Früchte. Starteten die C- und B-Mannschaft zum Köthener Wuselfest noch mit durchwachsenem Erfolg am Samstag, konnten am 2. Tag alle Spiele gewonnen werden. Die Mädels erreichten damit den 5. Tabellenplatz.

In Osternienburg stand am Ende für die C-Mädchen sogar ein 2.Platz zu Buche, einer der größten Erfolge der letzten Turniere. Die B-Mädchen wurden Dritter.

WhatsApp Image 2017 06 22 at 23.06.43

WhatsApp Image 2017 06 22 at 22.56.46Beim 2. Spieltag der C-Mädchen im Mitteldeutschen Spielbetrieb in Osternienburg waren Lina U., Lina E., Laura, Leandra, Marlene, Elisabeth, Lotta und Luise dabei. Im 1. Spiel ging es im Lokalderby gegen den OHC. Unsere Mannschaft erspielte sich zu Beginn einige Torchancen, es fehlte jedoch die letzte Konsequenz. Dann kam der OHC besser ins Spiel. Nach der Pause erarbeiteten sich die CHC-Mädchen durch eine offensivere Aufstellung weitere Tormöglichkeiten, auch der OHC hatte einige Torchancen. Am Ende blieb es beim 0:0. Der ATV Leipzig war der 2. Gegner. Unsere Mädchen hatten gleich zu Anfang gute Spielanteile. Dies wurde belohnt durch das 1:0 durch Laura. Danach konnte Torhüterin Lotta einen Penalty vom ATV halten, der zuvor besser ins Spiel fand. Nach der Pause ging es munter hin und her. Unsere Mannschaft erhielt einen Penalty, den Elisabeth zum 2:0 verwandelte. Es gab auf beiden Seiten weitere Tormöglichkeiten. Durch einen sehr gute kämpferischen Einsatz sicherten sich die CHC-Mädchen den Sieg!

Bremen

 Zum Abschluß der Hallensaison 2016/ 2017 waren die Köthener C-Mädchen am Wochenende bei Schwarz-Weiß Bremen zum Stadtmusikantenturnier eingeladen. Respektvoll aufgrund großer Namen/ Vereine im Teilnehmerfeld starteten sie gegen den Gastgeber trotz Überlegenheit mit einem 1:1 Remis ins Turnier. Auch das 2. Spiel dominierten die Mädels und erkämpften sich ein 2:0 gegen DHC Hannover. Um sich am Ende unter den besten 6 Mannschaften im 12er Teilnehmerfeld platzieren zu könnten, mussten sie im Spiel gegen den RTHC Leverkusen noch einmal ein gutes Spiel abliefern. Mit der kämpferisch und spielerisch besten Leistung des Tages der Mädchen stand am Ende eine positiv zu bewertende 1:3 Niederlage - die der Mannschaft den 2. Platz in der Gruppe sicherte. In den Spielen gegen die Zweitplatzierten aus den Nachbargruppen Oldenburg und Hannover 78 am 2. Turniertag fehlte am Ende die Kraft, die Konstanz und der Kampfgeist des 1. Tages und so gingen die Spiele mit 0:10 und 0:3 verloren.

Ein 6.Platz von 12 angetretenden Mannschaften ist insgesamt eine gute, aber noch ausbaufähige Leistung.

Es spielten: Mia, Sofia, Luise, Lina, Laura, Lotta (TW), Elisabeth, Joceline

Die Mädchen hatten an diesem Wochenende viel Spaß miteinander. Die gemeinsame Zeit hat das Mannschaftsgefühl weiter gestärkt.

Mia und Sofia werden in der kommenden Saison mit den Osternienburger Mädels in einer Spielvereinigung als B-Mädchen bei den Turnieren an den Start gehen. Die verbleibenden C-Mädchen werden demnächst von Marlene und Leandra unterstützt.