Mädchen C

 

Sarah Hennen, Leandra Hänsch, Lina Ulrich, Elisabeth Möbius, Joceline Groth, Marlene Beck, Mia Hoog und Torfrau Lotta Parusel

nicht auf dem Foto Mia Sophie Hoferecht

TRAINING

Mittwoch 17:00 - 18:30 Uhr Sparkassenarena
Freitag 16:30 - 18:00 Uhr Sparkassenarena

 

TRAINER

Kathrin Möbius

Matthias Pollok

TABELLE

Die aktuelle Spielergebnisse sowie die Tabelle können hier eingesehen werden.


wusel

 

 Auch die C-Mädchen des Cöthener HC starteten am vergangenen Wochenende beim Wuselturnier in Köthen.

In den Gruppenspielen am Samstag erkämpften sich die Köthenerinnen einen Sieg gegen die Mädels aus Goslar. Die Spiele gegen den Erfurter HC und den MTV Braunschweig gingen dagegen torlos unentschieden aus. Erst im letzten Spiel konnte der Gegner aus Zehlendorf die Hintermannschaft des CHC's zum ersten Mal überwinden und den Ball im Tor unserer Mädels versenken. Mit nur einem Gegentreffer landeten die Gelb-Schwarzen mit gleicher Punkt- und Tordifferenz unglücklich auf dem 3. Platz hinter Erfurt, die mehr geschossene Tore für sich verbuchen konnten.

Für den zweiten Spieltag wurden nochmals alle Kräfte mobilisiert, um den nun noch möglichen 5. Platz zu erreichen. Im ersten Spiel gegen die Mädchen aus Meerane fiel die Entscheidung für Köthen erst im Penalty-Schießen, bei dem alle drei Schützinnen ihre Penalties erfolgreich verwandelten, während die Köthener Torhüterin einen gegnerischen Penalty halten konnte. Im abschließenden Spiel um Platz fünf gingen die Mädchen aus Bemerode zwar in Führung, jedoch konnten unsere Mädels ausgleichen, so dass sich beide Mannschaften den 5. Platz teilen konnten.

Für den CHC spielten: Lotta Parusel(TW), Leandra Häntsch, Marlene Beck, Elisabeth Möbius, Lina Ulrich, Joceline Groth, Mia Hoog, Mia-Sofie Hoferecht und Lily Hammer

Mädchen C 052018

 

 Mädchen C 052018II

 

 Am vergangenen Samstag starteten die Mädchen C in neuer Formation in die Punktspielrunde 2018 mit Heimvorteil. Neben den "alten Hasen" Leandra, Marlene, Lina, Joceline, Lotta (TW) und Elisabeth galt es Sarah und Maya aus der der D-Altersklasse und die Hockeyanfänger Mia, Mia und Lily in die Mannschaft zu integrieren. Allerdings musste die Mannschaft aufgrund von Krankheit auf Joceline und Maya verzichten.

In beiden Spielen zeigte sich ein sehr ähnliches Bild:

Marlene und Leandra bildeten gemeinsam mit Lotta eine sichere Abwehrkette, an der es an diesem Spieltag so gut wie kein Vorbeikommen gab. Sie bedienten mit scharfen langen Bällen Lina, die sich auf der linken Seite immer wieder mit schnellen Antritten durchsetzen konnte und den Ball gefährlich vor das Tor brachte bzw. direkt im gegnerischen Tor versenkte. Lily, Sarah und die beiden Mias versuchten ein ums andere Mal in den Schusskreis gespielten Bälle weiter in den Kasten der gegenerischen Mannschaft zu leiten und in Umkehrsituationen den Gegner im Vorwärtsgang zu stören. Oft fing auch Elisabeth die Bälle noch in der Hälfte des Gegner ab und konnte sich im 1:1 immer wieder gegen die Gegner durchsetzen und den Druck nach vorne noch einmal mehr erhöhen. Da beide Gegner an diesem Tag mit sehr stark spielenden Torhütern aufwarten konnte, brauchten die Köthener Mädels mehrere Anläuf um die Kugel tatsächlich auch im Kasten unterzukriegen.

Am Endes des Punktspieltages konnten überraschenderweise zwei sichere Siege verbucht werden. Zum einen entschieden die Mädchen das Spiel gegen ATV Leipzig mit 6:0 und das Spiel gegen den Nachbarn aus Osternienburg mit 4:0 für sich.

Es spielten:

Lotta Parusel (TW), Sarah Hennen, Lily Hammer, Leandra Hänsch, Marlene Beck, Mia Hoferecht, Mia Hoog, Lina Ulrich (4), Elisabeth Möbius (6)

 

von Henry Parusel

Mädchen C Erfurt 2018 I

Die Teilnahme der Köthener C-Mädels am 14. Erfurter Puffbohnenturnier war, wie schon in den Jahren zuvor, ein tolles Erlebnis.

Bei bestem Sommerwetter erkämpften sie gegen gute Gegner und die pralle Sonne in insgesamt 5 Spielen einen Sieg gegen den ATV Leipzig und zwei Unentschieden gegen Rotation Berlin und den Erfurter HC. Knappe Niederlagen hingegen gab es gegen Jena und Schwabach.

In den ersten Spielen zeigte sich, dass sich die Mädels in der neuen Mannschaftszusammenstellung noch finden müssen. Der erreichte 4. Platz ist dennoch ein klasse Ergebnis, auf das unsere Mädels stolz sein können.

Für die am 05.05. um 10:00Uhr auf dem Köthener Hockeyplatz beginnende Freiluftsaison war das Erfurter Hockeyturnier ein guter Auftakt.

Es spielten: TW Lotta Parusel, Leandra Hänsch, Marlene Beck, Elisabeth Möbius, Lina Ulrich, Joceline Groth, Mia Hoog, Sarah Hennen

WhatsApp Image 2018 05 01 at 15.52.10

In einer spannenden Finalrunde am 10. März 2018 konnten die C-Mädchen des CHC 02 im Mitteldeutschen Spielbetrieb die Vizemeisterschaft erringen. Damit endet eine packende Hallensaison für dieses engagierte Team erneut sehr erfolgreich. In einer starken Gruppenphase konnten sie Mannschaften aus Osternienburg, Leipzig, Freiberg und Dresden hinter sich lassen und musste sich im letzten Spiel der Finalrunde nur dem Erfurter HC geschlagen geben. Eine kraftvolle Leistung!

Mädchen 2

IMG 0257

Auch am letzten Spieltag der Gruppenphase im Mitteldeutschen Spielbetrieb konnten die CHC-Mädels überzeugen. In Machern wurde am 27.01.2018 gegen die I. und II. Mannschaft des SC Freiberg gespielt. Beide Duelle konnte der CHC souverän entscheiden, gegen die II. Mannschaft aus Freiberg mit 4:0 und gegen die I. Mannschaft 6:1. Damit war der Gruppensieg mit 33 Punkte und sagenhaften 59:7 Toren sicher. Kein Team beider Staffeln hat mehr Tore geschossen, kein Team hat weniger Gegentore bekommen. Das verdient Anerkennung.

Auf geht es Mädels in die Finalrunde am 10. März nach Leipzig!

IMG 0238

 

Zum vorletzten Spieltag der laufenden Hallenmeisterschaft errungen die CHC-Mädels zwei deutliche Siege in Freiberg. Im 1. Spiel wurde der OHC 5:1 geschlagen. Im 2. Spiel gelang ein beeindruckender 4:1 Sieg gegen den bisherigen Tabellenführer SV Tresenwald. Die CHC-Mädels waren von Beginn an fokussiert, hoch motiviert und spielerisch bärenstark. Im Spiel gegen den SV Tresenwald wurde zudem eine taktische Glanzleistung erbracht. Hier zeigte sich das klasse Niveau und funktionierende Zusammenspiel von Trainerstab und Mannschaft.

Die Finalrunde am 10. März in Leipzig ist damit sicher, der Gruppensieg zum Greifen nah.

Eine tolle Leistung unserer Mädchen!