Mädchen A

hinten links:

Sophie Bork, Theresa Lorenz, Angelina Ostwald, Marie Schreck, Pauline Kästner

vorne links:

Joleen Müller, Luise Peterka und TW Joesefine Hösler

nicht auf dem Foto:

Hannah Behrendt und Lene Storch

TRAINING

Montag 17:15–18:45 Uhr Ort: Hahnemann-Schule
Donnerstag 18:00–19:30 Uhr Ort: Hahnemann-Schule

 

TRAINER / BETREUER

Mandy Marschinkowski

TABELLE

Die aktuelle Spielergebnisse sowie die Tabelle können hier eingesehen werden.


 

k Maedchen A 21.1.17Das letzte Punktspielturnier der Saison fand am Samstag in Dresden statt. Trotz mehrerer krankheitsbedingter Ausfälle in unserem Team, war die Stimmung gut.

Im ersten Spiel gegen ATV Leipzig sollte ein Sieg her. Die Ansage vor dem Spiel lautete, sofort den Gegner attackieren und ein schnelles Führungstor schießen. Und so starteten auch die Köthener Mädels. Bereits in der zweiten Spielminute wurde Köthen eine Strafecke zugesprochen, die aber auf der Linie gehalten wurde. Aber in der 6. Minute war es dann soweit, Sophie Bork konnte das Führungstor erzielen. Leipzig konnte aber mit der Halbzeitsirene durch eine Strafecke ausgleichen. In der zweiten Halbzeit spielte Köthen aggressiv weiter. Nach einem tollen Pass von Anna Försterling konnte Marie Schreck zum 2:1 einschießen. Nur eine Minute später war es dann Anna, die eine Strafecke nutzte und die Führung auf 3:1 erhöhte. Erst kurz vor Schluss konnte Leipzig noch den Anschlusstreffer erzielen. Unsere Mädels haben endlich mal wieder gezeigt, was sie können und bewiesen, dass sie auch gewinnen können.

MaeA Dez 16

Die Gegner waren wie bereits am letzten Wochenende Jena und Dresden.

Das erste Spiel gegen Jena ging 0:4 verloren (Halbzeit 0:2). Jena konnte in der ersten Halbzeit durch Abwehrfehler in den Köthener Reihen schnell in Führung gegen. In der zweiten Hälfte zeigte Köthen eine deutliche Leistungssteigerung und erkämpfte sich mehrere gute Chancen. Leider waren unsere Mädels vor dem Tor viel zu harmlos.

Im zweiten Spiel des Tages wollten die Köthener Mädels nun endlich Tore schießen. Sie begannen sehr druckvoll und zeigten ein sehr schönes Spiel. Doch auch in diesem Spiel war die Chancenverwertung nicht zufriedenstellend. Unsere Mädels scheiterten mit vielen Chancen, kurzen Ecken und sogar einem 7m-Ball an der super spielenden Torhüterin aus Dresden. Am Ende verlor Köthen 0:3. Das Ergebnis spiegelt jedoch nicht den Spielablauf wider, denn Dresden hat aus seinen lediglich drei Chancen auch drei Tore geschossen.

Schade für unsere Mädchen - sie zeigten das beste Spiel der letzten drei Turniertage, waren aber nicht in der Lage sich selbst mit Toren zu belohnen.

 

 

 

 

 

IMG 20161218 WA0007

Neues Jahr, neues Glück. Unter diesem Motto erfolgten die ersten Punktspiele im neuen Jahr in Chemnitz. Nach den Niederlagen im Dezember wollten unsere Mädchen auf die Erfolgsspur zurückkehren. Doch leider lässt das Glück noch auf sich warten.

Das erste Spiel des Tages bestritten die Mädels gegen Dresden. Dresden begann stark und war viel aggressiver in den Zweikämpfen. Daraus resultierte auch der schnelle Rückstand von zwei Toren. Erst kurz vor der Halbzeit konnte Köthen auf 1:2 verkürzen. Durch eine schöne Strafecken-Kombination zwischen Colien Stelter und Luise Peterka konnte der Anschlusstreffer erzielt werden.

mad a oburg dez 2016

Am heutigen 4. Advent ging es zum letzten Punktspielturnier des Jahres nach Osternienburg. Als Gegner standen der Gastgeber Osternienburg und die Mannschaft vom ATV Leipzig gegenüber. Nach Einschätzung des Trainers sollten gute Chancen zum Sieg gegen diese Mannschaften bestehen, da beide bislang noch nicht überzeugen konnten.