MA

Der letzte Spieltag dieses Jahres führte uns nach Meerane. Wir nahmen uns vor unser Können noch einmal unter Beweis zu stellen.

Nachdem wir letze Woche nicht so viele Tore erzielen konnten, wollten wir es diese Woche besser machen. Im 1. Spiel trafen wir auf den schon bekannten Gegner LSC. Wie üblich taten wir uns in der 1. Halbzeit sehr schwer, konnten aber am Ende trotzdem 8:0 gewinnen.

Nach einer 3 stündigen Pause standen wir im 2. Spiel SV Motor Meerane II gegenüber. Wir fanden nur sehr schwer in das Spiel und die vielen erspielten Torchancen blieben meistens leider ungenutzt. Das Spiel endete 3:0 für uns Köthener Mädels.

Unser letzter, aber auch stärkster Gegner des Tages war PSV Chemnitz. Wir spielten von Anfang an hoch konzentriert und hielten gut dagegen, aber am Ende der 1. Halbzeit erzielten die Gegner das 1:0.

Das ließen wir aber nicht auf uns sitzen und schossen das 1:1 kurz nach Anpfiff der 2. Halbzeit. Es war ein ständiges Hin und Her, doch am Schluss gewannen die Chemnitzer Mädels leider mit 3:1.

Obwohl wir die spielbestimmende Mannschaft waren, haben wir es wieder nicht geschafft unsere Torchancen zu nutzern und den verdienten Sieg einzufahren.

Das Ergebnis spiegelt nicht den Spielverlauf wieder. Wir haben gegen Chemnitz unser bestes Spiel dieser Saison abgeliefert. Endlich haben wir mal wieder gezeigt was wir können.

Durch hohes Spieltempo, schöne Spielzüge und einer geschlossenen Mannschaftsleistung haben wir es den Chemnitzer Mädels richtig schwer gemacht.

An dieser Stelle nochmal ein großes Lob und ein dickes DANKE an Hannah, die bereits zum 2. Mal für unsere erkrankte Torfrau Fine einsprang und ihr Sache richtig gut gemacht hat.  

Es spielten: Hannah Berendt(TW), Luise Peterka, Theresa Lorenz, Joleen Müller, Sophie Bork, Pauline Kästner, Marie Schreck

Geschrieben von: Hannah, Luise, Theresa, Joleen, Sophie, Pauline