Drucken
Kategorie: Mädchen A

IMG 0760

Zum Abschluß der Feldsaison empfingen wir auf dem heimischen Grün der Sparkassenarena die Mannschaft des Tabellenzweiten aus Jena.

Mit einem 3:3 Unentschieden endete für uns die Feldsaison der diesjährigen Meisterrunde.

Dabei sah es vor Beginn der Partie alles andere  als rosig aus, denn Coach Mandy musste auf einige Stammkräfte verzichten. Trotz dessen gingen wir hoch motiviert und sehr konzentriert ins Spiel, denn wir wollten uns mit einem Sieg verabschieden.  Dieses Vorhaben erhielt jedoch bereits in der 3. Minute einen Dämpfer, denn die Gäste konnten eine Unkonzentriertheit in der Abwehr nutzen und mit 0:1 in Führung gehen.

Von diesem Rückschlag erholten wir uns aber schnell und konnten postwendend in Person von Tiia die erste Chance für uns verbuchen.Allerdings verfehlte ihr Schuss nur knapp das Gehäuse. Im Gegenzug einer sehr munteren und temporeichen Anfangsphase hatten die Gäste nun wieder eine Chance, aber Leo K. war mit ihrem schnellen Antritt zur Stelle und konnte ihrer Gegnerin den Ball problemlos ablaufen.Es ging hin und her und es war nur eine Frage der Zeit, wann und vor allem für wen der nächste Treffer fallen würde. Erneut war das Glück des Tüchtigen auf der Seite der Gäste, die in der 22. Minute auf 0:2 stellten. Doch auch davon ließen wir uns unterkriegen. Immer wieder angetrieben von Luise, Angie und Pauline im Mittelfeld erspielten wir uns mehrere hochkarätige Möglichkeiten. Und endlich wurden wir auch für unseren kämpferischen Einsatz belohnt. Ein Zuspiel von Pauline fand die freistehende Tiia, die sich im Schusskreis gegen 2 Verteidigerinnen durchsetzen konnte und unhaltbar zum 1:2 einschoss.Das wurde aber auch Zeit.Doch die Freude währte nicht lange. Im Gegenzug gab’s eine Strafecke gegen uns, in dessen Folge das 1:3 fiel. Von diesem Rückschlag mussten wir uns erstmal erholen, aber dafür war keine Zeit. Kurz vor der Pause trieb uns Mandy noch einmal nach vorne und für dieses Anrennen wurden wir dann auch mit der ersten Strafecke für uns belohnt. Nach kurzer Absprache des Dreiergespann`s Luise,Joleen und Leo K. war klar, das Ding musste rein.Und dann ging es ganz schnell:Perfekte Reingabe von Leo,perfekt gestoppt von Luise und noch perfekter geschossen von Joleen. Das war ein Strahl ans Brett,bei dem die Jenaerinnen nur hinterherschauen konnten. Kurz darauf baten die guten Unparteiischen Simon und Max beide Mannschaften zum Pausentee.

Nachdem Seitenwechsel gingen beide Mannschaften das hohe Tempo weiter und von Müdigkeit war keine Spur. Klar,wir wollten das Spiel drehen und gewinnen, die Gäste das Ergebnis verwalten.Und so sahen die zahlreichen Eltern und anderen Zuschauer ein regelrechtes Feuerwerk an Torchancen auf beiden Seiten, wobei Paula und ihre Gegenüberin immer mehr im Mittelpunkt standen und mit klasse Paraden weitere Tore verhinderten.

Mitte der zweiten dann der Schockmoment. Durch einen abgefälschten Ball wurde Luise so unglücklich getroffen, das sie nicht mehr weiterspielen konnte. Grund genug für uns,noch enger zusammen zurücken und weiter Volldampf zu machen.Und siehe da,unsere Bemühungen wurden belohnt.Mit einem langen Pass von Marie wurde Fine (auch diesmal klasse im Sturm) über links auf die Reise geschickt.Starke Ballannahme,kurz den Gegner ausgekuckt und der Verteidigerin den Ball im Kreis an den Fuß gespielt.Strafecke!Auf Grund der Verletzung von Luise musste also eine andere Variante her (hatten wir ja auch INTENSIV im Training geübt ;)).Leo K. wieder als Hereingeberin und Joleen am Schlag.Ein krachender Schuss und drin war das Ding.Allerdings wurde der Schuss von einer herauslaufenden Verteidigern mit dem Schläger berührt und somit unhaltbar abgefälscht,aber der wäre auch so rein gegangen. WAHNSINN!

Dann nahm Mandy eine Auszeit,um uns mal kurz Luft holen zu lassen und uns noch einmal zu motivieren.Aber das brauchte sie gar nicht,denn wir waren voll drin im Spiel und taten alles für einen Sieg.Und so wurden bereits die Angriffe der Gäste frühzeitig im Keim erstickt, denn Lotti,Marianne und Hannah leisteten unermüdliche Arbeit im gegnerischen Viertel und erkämpften sich ein ums andere Mal den Ball.Dann kamen die Gäste aber doch nochmal gefährlich in unsere Hälfte, aber auch hier waren wir zur Stelle und so konnte Theresa ihrer Gegnerin geschickt das Spielgerät abluchsen und prompt den letzten Angriff einleiten.Blitzschnell schalteten wir um und so ging es über wenige Stationen zielstrebig Richtung Schusskreis. Und dann war sie da,die nächste,letzte,alles entscheidende Strafecke. Mucks Mäuschen still war es in der Sparkassenarena, als die üblichen Protagonistinnen Joleen und Leo zu Werke gingen, doch dieses Mal fiel der Jubel leider aus, denn die Abwehr der Gäste hatte sich gut auf die Situation eingestellt und so konnte diese letzte Chance zu unserem Leidwesen verhindert werden.

Und so blieb es dann letztendlich beim, auf Grund der zweiten Halbzeit, schmeichelhaften Punktgewinn für Jena.

Es waren am Start: Paula, Fine, Lotti, Luise, Joleen, Marie, Leo K., Marianne, Tiia, Hannah, Theresa, Pauline und Angie

P.S.: Ein Dank an Lea und Lara für die umfangreichen Notizen

Für uns endete diese erste,gemeinsame Spielzeit mit einem hervorragenden 3. Platz hinter Chemnitz und Jena. Und die Saison hat gezeigt,das man mit vereinten Kräften deutlich mehr erreichen kann als jeder Einzelne für sich. Vielleicht können wir ja im nächsten Jahr an die gute Zeit anknüpfen und noch erfolgreicher sein.

Jetzt geht`s für alle erstmal wieder auf getrennten Wegen weiter, denn die Hallensaison steht vor der Tür.

In diesem Sinne verabschiede ich mich von dieser Stelle hier,bedanke mich bei allen Eltern,Mädels und natürlich auch bei Mandy für eine tolle Saison und schöne Zeit und wünsche beiden Mannschaften viel Glück und Erfolg für die neue Hallensaison.

Tschüß,schirijo und winke,winke,

Matthias