Knaben D

TRAINER

Dirk Richter

Max Chwoika

Oskar Loos

 

TRAINING

Montag 16:30–18:00 Uhr Sparkassenarena
Mittwoch 17:30–19:00 Uhr Sparkassenarena

 


share

 

Die D-Knaben des CHC setzen ihren positiven Trend auch beim Wuselturnier fort. Ging das erste Spiel der Vorrunde gegen Hannover 78 noch unentschieden aus, konnten die folgenden 3 Partien gegen den Goslarer HC, die Berliner Turngemeinde und den Braunschweiger THC alle gewonnen werden. Auch im Halbfinale konnten sich die Jungs durchsetzen und besiegten den TSV Bemerode mit 2:1. Im Finale kam es dann zum Showdown gegen den Braunschweiger MTV. Hier konnten sich die stark aufspielenden Niedersachsen mit 3:0 durchsetzen.

Dennoch, ein erfolgreiches Turnier für die junge Mannschaft. Nach einem dritten Platz beim Erfurter Puffbohnenturnier, folgte im Heimturnier der 2. Platz. Auf geht’s Jungs, am Samstag zum Hockeyfest nach Osternienburg.

D-Nachwuchs beim Nikolaus-Turnier des TuS Lichterfelde

Minis Nikolausturnier

Auch in diesem Jahr nahmen unsere D-Kinder am traditionellen Nikolaus-Turnier des TuS Lichterfelde teil. Mit einem Kader von 9 Spielern, 6 Jungs und 3 Mädchen, ging es am Samstagmorgen auf nach Berlin. 

Gespielt wurde zunächst in zwei Gruppen. In Gruppe A trafen die Köthener auf die SG Rotation. Die Jungs vom Prenzlauer Berg nutzten ihre spielerische Überlegenheit von Beginn an. Unsere Mannschaft kämpfte zwar, konnte sich aber keine nennenswerten Chancen heraus spielen. Eine 7:0-Niederlage galt es erstmal zu verdauen.

Im zweiten Gruppenspiel ging es gegen die Jungs von MTV Eintracht Celle. Hier lieferten sich unsere D-Kinder ein Spiel auf Augenhöhe und zeigten sehenswerte Spielzüge. So konnten sie auch mit 1:0 in Führung gehen. Leider gelang den Jungs aus Celle kurz vor Abpfiff der Ausgleich.

Jetzt war der Ehrgeiz geweckt. Die erste Mannschaft vom gastgebenden TuS Lichterfelde war Gegner im letzten Spiel des Tages. Die Köthener gaben alles. Die Verteidigung stand, Zweikämpfe wurden gewonnen, unser Sturm war blitzschnell. Kurz vor Ende konnte das befreiende 1:0 erzielt und bis zum Ende gehalten werden. 

Als Gruppenzweiter konnte somit der Turnier-Samstag erfolgreich beendet werden. 

In Gemeinschaft ging es anschließend in die Unterkunft. Nach Stärkung bei einem Bummel über den hoteleigenen Weihnachtsmarkt fand der Abend sowohl für die Kinder als auch die mitgereisten Eltern einen entspannten, vorweihnachtlichen Ausklang.

Am Sonntag ging es dann direkt in die Platzierungsspiele. Hier stand den Köthenern der 1. der Gruppe B, der BSC, gegenüber. Von Beginn an konnten die CHC-Kids ihr Glück nur in der Verteidigung suchen, denn der BSC zeigte sich von seiner spielerisch sehr gut aufgelegten Seite. Technisch überlegen und blitzschnell bauten sie ihr Spiel auf und tauchten ein ums andere Mal im Köthener Schusskreis auf. Irgendwann hielt die Verteidigung nicht mehr und der BSC traf. 5:0 hieß es zum Schluss. 

Nun ging es im Spiel um Platz 3 gegen den Bremer Hockeyclub. Unsere D's kämpften verbissen, waren aber auch hier spielerisch nicht in der Lage mitzuhalten. 3:0 ging dieses Spiel verloren. Hier fehlt einfach noch Erfahrung. Mit einem guten 4. Platz können die CHC-Kids allerdings sehr zufrieden sein.

So ging ein tolles Turnier-Wochenende zu Ende. Vielen Dank an den TuS Lichterfelde. Wir kommen immer wieder gern.

Für den CHC spielten:

Simon Nentwich (TW), Alexander Stoye, Hannes Schöbel, Fred Ballinger, Alexander Streuber, Martin Schreck, Sarah Hennen, Mia Hoog, Maya Schenk

Kurzbericht von Kirsten Stoye

 

Unsere D-Jungs starteten hoch motiviert in das Wusel-Turnier. Das 1. Spiel gewannen sie gegen H78 mit 2-0. Im 2. Spiel waren sie etwas unterbesetzt und haben sich von den vielen Gegnern von BTHC einschüchtern lassen und verloren mit 4-1. Im letzten Spiel am Sonnabend wollten sie es allen zeigen und gewannen gegen HCLG mit 5-1.

Damit hatten sich Fred Ballinger, Martin Schreck, Simon Nentwich, Hannes Schöbel, Alexander Streuber, Moritz Hoffmann und Alexander Stoye den 2. Platz in ihrer Staffel gesichert.

Im Halbfinale am Sonntag gegen SSC Jena stand es lange 1-0 für uns, bis Jena dann doch noch den Anschlusstreffer machten. Sie mussten dann ein Zielschießen auf das kleine Mini-Tor machen und hatten zu wenig Zielwasser getrunken und verloren. Im Spiel um Platz 3 ging es für unsere Jungs um alles. Sie trafen wieder auf die Gegner BTHC vom Vortag und holten sich mit 3-1 den Sieg und damit einen langersehnten Pokal! Herzlichen Glückwunsch an unsere Jungs!

IMG 2277 Large

D knaben

13. Puffbohnen Turnier in Erfurt: D-Knaben steigern sich von Spiel zu Spiel

Die D-Knaben um Trainer Dirk Richter und dem Wochenend-Coach Steffen Schreck starteten leider mit einer 2:4 Niederlage gegen den HC Kassel 2 ins Turnier. Das zweite Spiel endete zwar auch mit einer Niederlage, jedoch war das 1:2 gegen TB Erlangen sehr knapp. Im letzten Spiel des 1. Turniertages wurden noch mal alle Reserven mobilisiert. Gegen den EHC 2 konnten unsere D-Knaben mit einem verdienten 4:2 Sieg vom Platz gehen.

Auch der 2. Turniertag begann mit einem 4:2 Sieg gegen Erfurt, dieses Mal jedoch gegen deren erste Mannschaft. Im Spiel um Platz 5 mussten unsere Jungs nun gegen die Jungs aus Chemnitz antreten. Mit einem klaren 3:0 Sieg gingen die CHC-Jungs als glückliche Sieger vom Platz.

Platzierungen:

1.Platz: HC Kassel 1

2. Platz: SSC Jena

3. Platz: HC Kassel 2

4. Platz: TB Erlangen

5. Platz: CHC 02

6. Platz: PSV Chemnitz

7. Platz: EHC 2

8. Platz: EHC 1

Für die D-Knaben des CHC 02 spielten:

Hannes Schöbel, Simon Nentwich, Martin Schreck, Moritz Hoffmann, Alexander Stoye, Alexander Streuber und Fred Ballinger

 

 

 

KnabenD

Gespielt wurde in 2 Gruppen, dabei trafen unsere Jungs auf Rotation und erlagen im 1. Spiel leider mit 5:0.

Im folgenden Spiel gegen Steglitz hat Killian für den Endstand 1:1 gesorgt. Herzlichen Glückwunsch an unseren Torschützen. Im 3. Spiel gingen unsere Jungs 2mal gegen TuS Lichterfelde in Führung. Am Ende ging das Spiel 3:2 verloren.
Als guter Gruppenvierter ging es am Sonntag in die Platzierungsspiele. Gegen den letztendlichen Tuniersieger SCC Charlottenburg hieß es nach einem packendem Spiel am Ende zwar 5:0, unserem Torhüter Jonathan gelang es allerdings auch 5 Tore nervenstark zu verhindern.