Drucken
Kategorie: Knaben C

Meister 2017Am Sonntag wurde das Turnier um die Mitteldeutsche Meisterschaft Knaben C in Dresden ausgetragen.
Für die 1. Mannschaft ging es um die Titelverteidigung !
Die 2. Mannschaft hatte mit ihrem Einzug in die Endrunde um die Plätze 1 – 6 schon viel erreicht.

 

Das erste Spiel der Jungs unserer 1. Mannschaft war gegen den direkten Kontrahenten ESV Dresden II. Wie erwartet war dies ein schnelles Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften. Doch spielte Dresden gegenüber Köthen defensiver. Ob diese Rechnung für Dresden aufgehen sollte?
Es gab viele Torchancen und Penaltys für Köthen, welche am Dresdner Torwart scheiterten. Auch das gewohnte Zusammenspiel von den Köthener Jungs wollte nicht klappen. Halbzeitstand 0:0.
In der zweiten Spielhälfte spielte Dresden stärker und kamen 2 Mal dem CHC-Tor gefährlich nahe.
Für Köthen gab es wiederum mehrere gescheiterte Torchancen. Es blieb beim Spielstand 0:0.

Nun kam es im zweiten Spiel gegen den ATV Leipzig auf das Torverhältnis an, um Meister zu werden.
Dresden hoffte, und feuerte den ATV kräftig an, die Halle bebte.
Doch schon in der 4 Minute der ersten Halbzeit erzielte Niels Müller das erste Tor. Titzian Wagner erhöhte zum 2:0 Halbzeitstand.
In der zweiten Halbzeit erzielten Anton Peterka Tor 3 und nach zähem Kampf zum Ende Titzian Wagner Tor 4 und 5. Der Spielstand 5:0 reichte dann knapp, bei Punktgleichstand mit Dresden.

Die 2. Mannschaft des CHC 02 stand an diesem Spieltag jeweils den Mannschaften des ATV Leipzig, des TSV Leuna und dem SV Motor Meerane gegenüber.
Die Jungs hätten es eigentlich in der Hand gehabt, auch Platz 4 oder 5 zu erreichen. Doch leider fehlte ihnen deutlich ihr motivierender „Spielmacher“. So verloren sie alle drei Spiele und belegten am Ende Platz 6

Beiden Mannschaften herzlichen Glückwunsch zu Platz 1 und Platz 6 der Mitteldeutschen Meisterschaft 2016/17!

 

In den beiden Mannschaften des CHC 02 - Knaben-C spielten:
Erste Mannschaft:
Robin Peters (TW), Titzian Wagner (3), Anton Peterka (1), Anton Hoffmann, Niels Müller (1), Levi Stelter, Maximilian Streuber, Luca Mühl
Zweite Mannschaft:
Alexander Wolf (TW), Moritz Hoffmann (1), Johannes Malchin, Nils Lehmann, Ben Stummer, Linus Günther, Levin Schreck, Ben Siemke