Knaben C

TRAINING

Mittwoch

17:30–19:00 Uhr, Ort: Kastanienschule

Freitag 17:30-19:00 Uhr, Ort: Völkerfreundschaft

 

TRAINER

Heinrich Schmidt

BETREUER

Ilona Popp, Reina Hoffmann

TABELLE

Die aktuelle Spielergebnisse sowie die Tabelle können hier eingesehen werden.


C-Knaben siegen souverän beim Herbst-Indoor-Cup am 12.11.2017 in Köthen

C Knaben Indoor Cup

Am heutigen Sonntag fand zur Vorbereitung der Hallensaison 2017/2018 der Herbst-Indoor-Cup unserer C-Knaben statt. Zu Gast waren Mannschaften aus Weimar, Leipzig, Meerane, Potsdam und Osternienburg. Gespielt wurde "Jeder gegen Jeden". Für spannende Spielbegegnungen war also gesorgt.

Für unsere C-Knaben hieß der erste Gegner ATV Leipzig. Dieses Spiel konnte souverän mit 2:0 gewonnen werden. Das zweite Spiel gegen den OHC fand fast ausschließlich in deren Schusskreis statt. Schnell hatte Köthen 5 Tore auf der Habenseite. Eine Unachtsamkeit in den Schlusssekunden verschaffte dem OHC dann aber doch noch einen Treffer. So endete dieses Spiel 5:1. Im dritten Spiel des Tages trafen die Köthener auf die wohlbekannten Jungs aus Meerane. Auch hier ließen die Jungs nichts anbrennen. Mit einem 5:0-Sieg konnten die CHC-Jungs auch hier als Sieger vom Platz gehen. Einen großartigen 6:0-Sieg konnte der CHC gegen Potsdam einfahren. Im letzten Spiel des Tages traf Köthen dann auf den Mitteldeutschen Feld-Meister  aus Weimar. Mit dieser Mannschaft hatten unsere Jungs noch eine Rechnung offen. Von Beginn an entwickelte sich ein sehr spannendes Spiel auf Augenhöhe. Ein verwandelter Penalty brachte den Köthener Sieg. 

Somit ergibt sich folgender Endstand:

  1. CHC 02
  2. Vimaria Weimar 
  3. SV Motor Meerane
  4. ATV Leipzig
  5. PSU Potsdam
  6. OHC

Herzlichen Glückwunsch an alle Mannschaften.

Als bester Spieler des Turniers und gleichzeitig Torschützen-König prämiert wurde Maximilan Streuber vom CHC02. Der Preis für den besten Torhüter ging an Matti Jahn vom SV Motor Meerane. 

So ging ein rundum erfolgreicher Turniertag zu Ende. Einen herzlichen Dank an all die fleißigen Helfer, angefangen beim Kampfgericht über Schiedsrichter bis hin zum Trainer-Betreuer- und Versorgungsteam.

Jetzt sind die Vorbereitungen für den Start einer erfolgreichen Hallensaison hoffentlich genügend getroffen.  

Für den CHC02 spielten:

Jonathan Todte (TW), Levin Stelter, Kilian Ulrich, Alexander Streuber, Moritz Stockmann, Florian Zinner, Carl Schmidt, Johannes Malchin, Maximilian Streuber und Moritz Hoffmann

C-Knaben mit einem hervorragenden 2. Platz aus der Mitteldeutschen Meisterrunde zurück

C Knaben Meerane

Heute am 30.09.2017 war es dann endlich soweit, die C-Knaben suchten in der Endrunde der Mitteldeutschen Meisterschaften ihren Meister und die Platzierten. Jeweils die 3 bestplatzierten aus beiden Vorrunden-Staffeln traten gegeneinander an. Aus Staffel A waren dies: der SCC Jena, der Erfurter HC und Vimaria Weimar, aus Staffel B qualifizierten sich neben den Köthenern, der SV Motor Meerane und der Pillnitzer HC.
Für unsere Köthener Jungs ging es in der Zwischenrunde dann zunächst gegen den EHC und gegen die wohlbekannten Jungs aus Pillnitz.


Mit großen Zielen und dem in der Vorrunde gewonnenen Selbstvertrauen in das eigene Können begannen unsere C-Knaben ihr Spiel gegen die Erfurter. Und Erfurt hatte sich richtig gut auf Köthen eingestellt. Unseren Jungs fiel es zunächst sehr schwer, den Weg in den Schusskreis zu finden. Insbesondere die erste Halbzeit stand im Zeichen unserer Verteidiger. Nahezu jeder Zweikampf konnte gewonnen werden. An Alexander Streuber war heute kaum ein Vorbeikommen. Souverän verteilten er und Kilian Ulrich die Bälle an die Stürmer, zunächst ohne Erfolg. Ein Penalty zu Erfurts Gunsten, saustark von unserem Torhüter Jonathan Todte gehalten, wirkte aber wie ein Befreiungsschlag. Maximilian Streuber war der Schütze zum 1:0, Moritz Hoffmann verschaffte uns die 2:0 Halbzeitführung. In der 2. Hälfte wuchs unser Joni so richtig über sich hinaus. Zwei weitere Penaltys konnte er halten. Der Jubel war groß. Im Gegenzug startete Maximilian erfolgreich zum Soloangriff. BÄM! 3:0. Jetzt lief es deutlich besser für unsere Jungs. Nach einem Pass vom schnellen Johannes konnte Maximilian zum 4:0 einlochen. In den Schlusssekunden gab es nochmal einen Penalty für Erfurt. Fast sah es so aus, als könne Joni auch diesen halten, leider kullerte der Ball dann aber doch noch über die Linie. Der 4:1 Endstand ist absolut verdient. Der erste Schritt in Richtung Finale?
Nun folgte also Pillnitz. Vorab begannen unsere Jungs recht verhalten, Pillnitz stand aber auch eng und ließ uns wenig Raum. Immer wieder tauchten die Pillnitzer gefährlich nah am Schusskreis auf. Jetzt war es unser Stocki (Moritz Stockmann), der trotz leichter Verletzung, schlimmeres verhinderte. Langsam nahm das Spiel jetzt aber Fahrt auf. Johannes traf zum lang ersehnten 1:0, Pillnitz glich durch Penalty zum 1:1 aus. Zeigten unsere Jungs jetzt doch Nerven? Nein, taten sie nicht. Sicher in der Ballannahme, stark im Zweikampf und mit schnellem Spiel nach vorn, schossen unsere Stürmer Moritz und Maximilian nahezu im Wechsel die Tore 2-7 für Köthen. Torhüter Jonathan konnte zwei weitere Penaltys halten, musste aber auch noch zwei durchlassen. Sprinter Johannes traf über rechts zum 8:3 und Maximilian traf nach Traumpass von Florian Zinner zum Endstand von 9:3.
Damit war das Finale erreicht. Überraschender Weise hieß der Gegner dort nicht, wie erwartet Jena, sondern die bisher unbekannten Weimarer Jungs sollten uns gegenüber stehen.
Wie von Sinnen begann dieses Spiel. Es schien, als hätten unsere Jungs zum ersten Mal einen Hockeyschläger in der Hand. Schnell lagen unsere Kids 0:3 zurück. Moritz Hoffmann verkürzte zum 1:3. Durch einen Penalty schaffte Weimar die Führung auf den Halbzeitstand von 1:4 auszubauen. Mit dieser Situation konnte unser Team überhaupt nicht umgehen, zumal der gesamte Hockeyplatz gegen Köthen zu sein schien. Mit eisernem Willen versuchten sich die Köthener zurück ins Spiel zu kämpfen. Zunächst gingen zwei Hundertprozentige daneben. Dann traf Johannes endlich zum 2:4, ein verwandelter Penalty von Maximilian brachte das 3:4. Jetzt gab es aber doch wieder einen Penalty für Weimar, der im Tor landete. 3:5. Köthen kämpfte weiter, Weimar bekam erneut einen Penalty zugesprochen und traf zum 3:6 Endstand.


Verloren hat der CHC trotzdem nicht, sondern einen hervorragenden 2. Platz gewonnen. Glückwunsch, Jungs!

Die Platzierungen im Einzelnen:


1. Vimaria Weimar
2. CHC 02
3. Erfurter HC
4. SV Motor Meerane
5. SCC Jena
6. Pillnitzer HC


Für den CHC02 spielten:

Jonathan Todte (TW), Kilian Ulrich, Moritz Stockmann, Alexander Streuber, Moritz Hoffmann (5), Johannes Malchin (3), Maximilian Streuber (8) und Florian Zinner

 

C-Knaben ungeschlagen Staffelsieger

c knaben zu hause

Am heutigen Samstag fand das letzte Vorrundenspiel der Mitteldeutschen Meisterrunde "Zuhause" in Köthen statt. Gegner unserer C-Knaben war der engste Staffelverfolger Meerane und die Jungs vom ESV Dresden. Im Spiel gegen Meerane ließen unsere Jungs von Beginn an nichts anbrennen. Unser Moritz schoss allein 7 Tore. Johannes, Kilian und Stocki trafen ebenso. Am Ende hieß es 10:2 für unsere CHC-Jungs.

Im darauf folgenden Spiel gegen Dresden drehten unsere Jungs nochmal richtig auf. Besonders hervorzuheben ist hier das hervorragende Zusammenspiel im Sturm. Das Endergebnis von 13:0 sagt hier eigentlich schon alles.

Mit 106 geschossenen Toren, bei nur 6 Gegentoren, sind unsere C-Knaben somit ungeschlagene Sieger in ihrer Staffel geworden. Schon jetzt ist das ein riesiger Erfolg, der im Vorfeld so nicht zu erwarten war. Erst kurz vor Saisonstart kam es zu Neuformierung dieser Mannschaft, Trainerfindung und damit verbundener Meldung zur Meisterrunde. Ein Kader von nur 9-10 Spielern, von denen 3 mit ihrem Geburtsjahr 2009 noch nicht mal das offizielle C-Knaben-Alter erreicht haben, hat von Spiel zu Spiel gezeigt, welches Potential in ihnen steckt.

Als erster der Staffel B geht es jetzt zur Endrunde am 30.09.2017 nach Meerane. Hier werden unter den jeweils drei bestplatzierten der beiden Staffeln der Mitteldeutsche Meister sowie die weiteren Platzierungen 2-6 ausgespielt.

Viel Erfolg dafür, Jungs!

Ein herzliches Dankeschön übrigens an alle Familien, Freunde, Bekannte, die an der Organisation der Versorgung, beim Auf-und Abbau oder auch an der Spielerbetreuung beteiligt waren. Ein eben solches Dankeschön geht an unsere pfiffigen Schiedsrichter. Ihr alle gemeinsam habt für diesen wunderbar organisiert ablaufenden Turniertag gesorgt.

Es spielten:

Jonathan Todte (TW), Kilian Ulrich (1), Moritz Stockmann (1) Alexander Streuber, Moritz Hoffmann (11) Johannes Malchin (1), Levin Stelter (1) Jakob Hennen, Maximilian Streuber (8) und Florian Zinner

 

C-Knaben weiterhin erfolgreich

C Knaben Torgau

Am vorletzten Punktspieltag der Vorrunde in der Mitteldeutschen Meisterschaft ging es am heutigen verregneten Samstag für unsere C-Knaben nach Torgau. Neben dem Gastgeber aus Torgau standen uns die Jungs vom SV Tresenwald gegenüber. Beide Hinspiele konnten die Köthener souverän für sich entscheiden. Zunächst ging es gegen Tresenwald. Auf dem ungeliebten Naturrasen taten sich unsere Jungs zunächst wieder schwer. Bis zur Halbzeit gelangen dann aber doch 5 Tore. Zwei schoss unser Moritz, vorbereitet von Maximilian, zwei schoss Maximilan selbst. 1 Penalty-Tor, versenkt von Johannes, war die Ausbeute der 1. Halbzeit. Leider aber auch ein Penalty-Gegentreffer, welcher für unseren Torhüter Jonathan unhaltbar war. Die 2. Halbzeit war quasi eine Fortsetzung der ersten. Pass von Maximilian auf Moritz und Tor. So stand es dann schnell 7:1. Auch Moritz traf seinen Penalty-Versuch. Beim folgenden Angriff erkämpfte sich Moritz erneut den Ball, legte ihn sich zurecht, und schlenzte ihn eiskalt ins rechte obere Eck. Tresenwald hatte nicht viel entgegenzusetzen, zwar wurde hin und wieder der Spielfluss gestört, letztendlich bestand aber zu keiner Zeit eine echte Gefahr in unserem Schusskreis. Einen weiteren Penalty traf Kilian zum 10:1, Maximilian schoss die Tore 11 und 12. Den krönenden Abschluss dieses Spiels brachte der Penalty Treffer von Stocki.


Im zweiten Spiel trafen unsere Jungs dann auf die Platzherren aus Torgau. Torgau setzte alles auf Verteidigung und spekulierte auf Konter. Unsere Stürmer taten sich äußerst schwer im Schusskreis. Nach einer Vorlage von Maximilian konnte Moritz dann aber zum befreienden 1:0 treffen. Einen Torgauer Penalty konnte Keeper Jonathan sicher parieren. Mehrere Chancen konnte Köthen noch herausspielen, Johannes nutzte eine davon zum 2:0-Halbzeitstand. In der 2. Hälfte versuchten unsere Jungs das Spiel etwas breiter zu gestalten. Chancen gab es, Diskussionen über Schiedsrichterentscheidungen leider auch. Dies brachte viel Unruhe ins Spiel. Einen weiteren Torgauer Penalty konnte Jonathan noch halten. Weitere Tore gab es nicht, unsere Jungs mit dem Endstand von 2:0 sehr zufrieden sein können.


Für Köthen im Einsatz waren:

Jonathan Todte (TW), Kilian Ulrich (1), Moritz, Stockmann (1), Alexander Streuber, Moritz Hoffmann (7), Johannes Malchin (2), Maximilian Streuber (4) und Florian Zinner.

 

C-Knaben behaupten Tabellenführung

c knaben

Für unsere C-Knaben ging es am heutigen Samstag nach Dresden. Als erstes stand man den Jungs aus Pillnitz gegenüber. Die Pillnitzer hatten sich unwahrscheinlich gut auf unsere Jungs eingestellt, die Verteidigung stand, unsere Stürmer hatten ihre Mühe den Weg in den Schusskreis zu finden. Wenn dies aber doch gelang ging der Ball am Tor vorbei oder wurde vom Torhüter gehalten. Maximilian Streuber konnte dann aber seinen Penalty zur 1:0-Führung verwandeln. Plötzlich tauchten dann die Pillnitzer in unserem Schusskreis auf, Keeper Jonathan Todte war aber zur Stelle, und verhinderte den potentiellen Ausgleich. Nun wurde das Spiel von Kilian Ulrich und Levin Stelter geschickt neu aufgebaut, so dass Moritz Hoffmann über die linke Seite zum 2:0 treffen konnte. Die Pillnitzer blieben kampfstark und konnten mehrere Zweikämpfe gewinnen. Chancen für Köthen gab es viele. Johannes Malchin nutzte eine davon, um das dritte Tor zu erzielen. Pillnitz machte aber weiter Druck und konnte sich einen Penalty erarbeiten. Ganz souverän wurde dieser jedoch von unserem Jonathan Todte gehalten. Am Ende können sich unsere Jungs über einen hart erkämpften 3:0 Sieg freuen.

Im zweiten Spiel traf unsere Mannschaft auf Freiberg. In diesem Spiel dominierte Köthen von Beginn an. Johannes Malchin traf zum 1:0, Maximilan Streuber sorgte für Tor Nummer 2. Er war es auch, der auf Moritz Hoffmann passte, so dass dieser zum 3:0 treffen konnte. Die erfahrenen Spieler um Levin Stelter und Maximilian Streuber brachten ihre Nachwuchsstürmer immer besser ins Spiel. Zahlreiche Chancen konnten im weiteren Verlauf  herausgespielt werden. Johannes Malchin traf zum 4:0, Moritz Hoffmann versenkte seinen Penalty und traf im Anschluss zwei weitere Male, so dass es bereits zur Halbzeit 7:0 stand.

Diese Spielfreude nahm dann der CHC mit in die 2. Hälfte. Die Freiberger hatten nicht viel dagegen zu setzen und ließen Köthen gewähren. Moritz Hoffmann erhöhte nach Zuspiel von Maximilan Streuber zum 8:0. Florian Zinner konnte sich ebenso, nach mehreren vergebenen Chancen, mit seinem ersten Tor in die Liste der Torschützen einreihen. Maximilan Streuber und Moritz Hoffmann sorgten mit den Toren 10 und 11 für den Endstand.

Für den CHC im Einsatz waren:

Jonathan Todte (TW), Kilian Ulrich, Moritz, Stockmann, Alexander Streuber, Moritz Hoffmann, Johannes Malchin, Levin Stelter, Maximilian Streuber und Florian Zinner.

 

 

C-Knaben behaupten sich an Tabellen-Spitze

IMG 20170819 WA0002

Am heutigen Samstag, den 19.08.2017 fuhren unsere C-Knaben zum 3.Spieltag in die wunderschöne Weinanbaugegend von Pillnitz. Für die schöne Landschaft hatten unsere Jungs allerdings keine Augen. Sie haderten eher mit dem ihnen unbekannten Naturrasenplatz. Ebenso ging es allerdings auch den Meeranern, dem Gegner im ersten Spiel. Meerane, bisher ebenso ungeschlagen, wie unsere CHC-Knaben, zeigten sich dann auch von Beginn an hellwach. Hochmotiviert wollten sie es unseren Jungs schwer machen zu ihrem Spiel zu finden. So war die Partie dann zunächst von ausgeglichener Spielweise und einem ständigen Hin und Her geprägt. Zunehmend stellten sich unsere Jungs aber immer besser auf den Platz ein. Maximilian Streuber war es dann, der für das befreiende Tor zum 1:0 traf. Kurz danach schoss er auch zum 2:0 Halbzeitstand ein.

Zu Beginn der 2. Halbzeit gelang Levin Stelter durch Penalty die Führung auf 3:0 auszubauen. Jetzt waren aber erst mal die Meeraner am Zug. Gefährlich nahe kam Meerane dem Schusskreis. Jetzt war der Köthener Torhüter gefragt. Auf Jonathan Todte war jedoch Verlass. Souverän parierte er den Schuss und verhinderte so den Anschlusstreffer. Ein weiterer Penalty-Treffer von Moritz Hoffmann sorgte für das 4:0. Nur wenige Minuten später war es erneut Moritz, der zum 5:0 erhöhte. Meerane versuchte dagegen zu halten, unsere C-Knaben schienen sich nun aber sichtlich wohler zu fühlen auf dem ungewohnten Naturrasen. Besonders unsere Verteidiger Kilian Ulrich, Moritz Stockmann und Alexander Streuber sorgten für die nötige Ruhe und Sicherheit in der Abwehr, so dass immer häufiger ein sehenswerter Spielaufbau gelang. Jetzt war es der laufstarke Johannes Malchin, der über rechts startend, zum Pass auf die Mitte ansetzte, dort stand Maximilian Streuber bereit und versenkte zum 6:0. Maximilian war es dann auch, der von der Mittellinie aus zum Konter im Alleingang ansetzte und für das 7:0 sorgte. Johannes lochte seinen Penalty-Versuch zum hochverdienten 8:0-Sieg.

Im 2. Spiel des Tages hieß der Gegner Dresden. Die vermeintlich schwachen Dresdner, bisher ohne Punkte, setzten unsere Jungs allerdings enorm unter Druck, so dass der Spielverlauf sehr zäh in Gang kam. Chancen gab es auf beiden Seiten, an deren Verwertung es allerdings haperte. Maximilian Streuber war es wieder, der für den ersten Treffer in dieser Partie sorgte. Moritz Hoffmann nutzte seine Chance, um auf 2:0 zu erhöhen. Chancenlos war unser Torhüter Jonathan Todte bei dem gut platzierten Penalty-Schuss der Dresdner. Mit einer knappen 2:1-Führung ging es in die Pause. 

Etwas spielfreudiger begann die 2. Halbzeit. Moritz Hoffmann stand perfekt, um zum 3:1 zu treffen. Ein Penalty, sicher von Johannes Malchin, vorbei am Dresdner Keeper gespielt, brachte unser 4. Tor. Dann war es wieder Moritz Hoffmann, der über links traf, anschließend Alexander Streuber, der mit seinem ersten Treffer über die rechte Seite zum 6:1 erhöhen konnte. Kilian Ulrich und Alexander Streuber konnten im Folgenden ihre Penalty-Schüsse im Tor unterbringen. Mit dem Endstand von 8:1 können unsere Jungs, trotz des recht durchwachsenen Starts am Ende doch sehr zufrieden sein.

Prima Jungs, heute habt ihr wieder mal durch eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt, was ihr draufhabt.

Für den CHC im Einsatz waren:

Maximilian Streuber, Moritz Hoffmann, Levin Stelter, Johannes Malchin, Alexander Streuber, Jonathan Todte, Moritz Stockmann, Kilian Ulrich