Drucken
Kategorie: Knaben A

Bericht geschrieben von Peter Chwoika

 

Bei schönstem Sonnenschein lag am Samstag das Heimspiel der Knaben A gegen den SSC Jena an. Dies war zwar erst unser zweites Punktspiel der Saison, aber aufgrund des Spielplans gleichzeitig schon das Rückspiel gegen Jena.

Nach dem Anpfiff begannen die Jungs druckvoll und schnürten den Gegner in seiner Hälfte ein, ohne jedoch zu guten Einschussmöglichkeiten zu kommen. Man konnte sich in diesen ersten Minuten zwar zwei Ecken erarbeiten, aber aufgrund von kleinen Ungenauigkeiten führten diese nicht zum Erfolg. Als sich dann Jena nach fünf Minuten langsam befreien konnte, entwickelte sich auf beiden Seiten ein munteres Spiel. Durch die jetzt teilweise aufgerückter stehenden Gegner ergaben sich für unsere Jungs mehr Räume und so konnte in der 7. Minute nach einen Angriff über die rechte Seite die Führung durch Max Ch. erzielt werden. Im weiteren Verlauf entwickelte sich ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, wobei sich in dieser Zeit die Torhüter beweisen konnten und auch etwas das Unvermögen unserer Stürmer zum Vorschein kam. Es brauchte dann mit dem Schlusspfiff der ersten Halbzeit eine Ecke durch Lukas, um die Führung auszubauen.

Nach entsprechender Halbzeitansage kamen die Jungs wach auf den Platz und bekamen gleich nach Wiederanpfiff in der 31. Minute eine weitere Ecke  zugesprochen. Diese durch Jakob herausgeholte Ecke verwandelte erneut Lukas mit einem Schlenzer zum 3:0. Jena machte in der Folgezeit etwas mehr Druck, unsere Jungs liessen es in dieser Phase etwas ruhiger angehen und Oskar im Tor konnte sich mehrmals auszeichnen.

Mit zunehmender Spielzeit merkte man den Jungs die Wärme auf dem Platz an – das Spiel wurde zerfahrener und es zeichnete sich immer mehr durch Unkonzentriertheiten und leichte Fehler aus. Jena war auch nicht so zwingend, haderte mit den Schiedsrichtern und handelte sich dadurch noch zwei grüne Karten wegen Meckerns ein.

In dieser Phase mit gelegentlicher Überzahl erzeugten unsere Jungs nochmal ein wenig mehr Druck und konnten in der 50. Minute nach einer gut herausgeholten Ecke durch Max W., die erneut durch Lukas verwandelt werden konnte, auf 4:0 erhöhen.

In den letzten Minuten des gab es noch Chancen durch Freddy und Ben, diese konnten aber gehalten werden.

Nach dem Abpfiff stand es dann fest, dass man nun erstmal Tabllenführer ist. Fazit ist jedoch, dass man spielerisch nicht an die zweite Halbzeit vor zwei Wochen an Jena anknüpfen konnte – dazu waren zuviel Unkonzentriertheiten im gesamten Spiel zu finden.

Das nächste Spiel findet am kommenden Samstag in Freiberg statt – hier heißt es, den Tabellenplatz zu verteidigen.

Es spielten: Lukas Jüdicke, Oskar Loos (TW), Max Chwoika, Julius Bariszlovich, Ben Dolge, Frederick Thiede, Florian Rosenkranz, Uli Oschmann, Tobias Ziegler, Marcus Kaufmann, Aaron Kluth, Jakob Sonnabend, Max Walter, Johannes Sasse, Oskar Deutscher, Marc Melzer

 KnA Ecke 4 0 13.05.17