Drucken
Kategorie: Jugend B weiblich

wJBEs geht wieder los! Und zwar die Feldhockeysaison!

Nachdem sich in der letzten Saison die Vereine aus Köthen und Osternienburg bei den A Mädchen zusammengeschlossen haben, wurde der Wunsch nach einer weiteren Zusammenarbeit von allen Beteiligten erneut geäußert und natürlich auch vollzogen. In diesem Jahr ist nun der Osternienburger HC Namensgeber für die weibliche Jugend B.

Diese trat erstmalig in Wettkampfform beim Damenturnier in Leuna an und musste, wie fast erwartet, enorm Lehrgeld bezahlen. Dabei spielten die Ergebnisse vom Samstag gegen Meerane (0:5) und Erlangen (0:8) nicht immer dem Spielverlauf wider. Im ersten Spiel gegen Meerane hielten die Mädels dem ungewohnt hohen Tempo lange mit und konnten in mehreren Szenen den erfahrenen Damen sehr gut Paroli bieten. In der 2. Partie gegen Erlangen war dann der Kräfteverschleiß deutlich sichtbar. Obwohl zu Beginn tapfer gekämpft und dagegen gehalten wurde, spielten die Erlanger Damen ihre ganze Klasse und Routine aus und gewannen klar.

Am Sonntag mussten wir gegen die Gastgeberinnen ran. Optimal von den Coaches Mandy und Matthias eingestellt, ging die erste Halbzeit aber sowas von in die Hose. Mit neuer, noch nicht ganz ausgereifter Taktik, fanden die Mädels so gut wie gar nicht ins Spiel. Abspiel- und Konzentrationsfehler im Spielaufbau, mangelnde Chancenverwertung vorm gegnerischen Tor waren die Folge, die Leuna in den ersten 35 Minuten eine 0:2 Führung bescherten. Nach ruhigen und besonnenen Worten in der Pause brachte die Umstellung auf die alt bewehrte Taktik nun auch endlich den spielerischen Erfolg. Wie ausgewechselt und sichtlich wohler spielten die Mädels auf einmal ein klasse Hockey. Aus einer sicheren Abwehr heraus, über ein gut gestaffeltes Mittelfeld bis hin zu den Sturmspitzen, es klappte auf einmal vieles,jedoch nicht alles. Aber letzteres war auch nicht ganz so wichtig, denn die Spielfreude durch gelungene, sehenswerte Aktionen war endlich zu sehen. Und dann konnten sie auch endlich mal jubeln. Nicht etwa, weil sie schön gespielt haben, nein, der erste Treffer der noch jungen Saison war gefallen. Und das ausgerechnet gegen eine Damenmannschaft. Ich denke mal, Luise wird beim nächsten Mal von Mama und Papa ein bisschen mehr Geld mitbekommen, damit sie einen ausgeben kann, denn sie war es, die im Anschluss an eine der zahlreichen Ecken mit einem satten und sogar platzierten Flachschuss das 1:2 erzielte. Was für ein Kracher!!! Und plötzlich lag sogar eine kleine Sensation in der Luft. Denn die nächsten hochkarätigen Torchancen ließen nicht lange auf sich warten. Aber ein weiterer Treffer blieb uns leider verwehrt. Gegen Ende der Partie mussten dann die Mädels dem erneut hohen Tempo Tribut zollen und den 3. Gegentreffer hinnehmen.

Im Großen und Ganzen konnten aber Mandy und Matthias mit den an beiden Tagen gezeigten Leistungen sehr zufrieden sein, zumal man sich ja noch in der Vorbereitung befindet. Am kommenden Sonntag steigt dann das erste Punktspiel beim ATV Leipzig.

Beim Saisonstart waren dabei:

Paula, Emmi, Luise, Leo K., Lara, Joleen, Anna S., Leo B., Pauline, Hannah, Coco, Marie, Anna F.