Jugend B männlich

 

vordere Reihe von links: Jan-Hendrik Vogel, Lukas Jüdicke, Malte Carlson, Frederick Thiede, Luca Noth, Oskar Loos

hintere Reihe von links: Paul Jüdicke (Co-Trainer), Peter Chwoika (Co-Trainer),  Kilian Ducke, Jonte Kühnert, Felix Henze, Simon Sonnabend, Johan Schmetzko, Jann Kallenbach, Max Chwoika,Karl Rosenkranz, Florian Rosenkranz, Toni Bhui, Jannis Wilke (Co-Trainer), Max Schirrmeister und Trainer Dirk Richter

nicht auf dem Bild: Jona Mertens

 

TRAINER

Dirk Richter

 

TRAINING

Montag  18:00–19:30 Uhr  Sparkassenarena
Mittwoch 18:30–20:00 Uhr Sparkassenarena

 

TABELLE

Die aktuelle Spielergebnisse sowie die Tabelle können hier eingesehen werden.


 

Heute führte die Reise der männlichen Jugend B ins Bergbaustädtchen Freiberg.

Auch hier war der Spielverlauf wie schon in den vorherigen Punktspielen sehr einseitig.

Der Gastgeber kam kaum in den gegnerischen Schusskreis und hatte Mühe dem Spiel zu folgen.

Unsere Köthener Jungs besiegten die Mannschaft vom HTC Freiberg letztendlich mit 17:1.

Der CHC 02 steht in der MHV-Tabelle nach dem 4. Spiel ungeschlagen auf Platz 1 mit 49:2 erzielten Toren. Herzlichen Glückwunsch.

 

Es spielten: Jann Kallenbach, Killan Ducke, Simon Sonnabend, Jan-Hendrick Volgel, Malte Carlson, Max Chwoika, Luca Noth, Felix Henze, Frederik Thiede, Johann Schmetzko, Florian Rosenkranz, Lukas Jüdicke, Karl Rosenkranz, Max Schirrmeister (TW) und Oskar Loos (TW)

IMG 20180527 WA0007

Am 06.05.2018 absolvierte unsere männliche Jugend B ihr 3. Punktspiel auf heimischen Terrain.

Gegner in diesem Spiel war der auf dem Papier vermeintlich stärkste Rivale, die Mannschaft vom SSC Jena.

Beide Mannschaften schenkten sich im Spiel nichts. Köthen musste sich seine Chancen erkämpfen. Der CHC 02 siegte letztendlich mit 3:1.

 

Da trotz Rivalität auf dem Platz zu den Jungs aus Jena ein sehr freundschaftliches Verhältnis besteht, wurde nach dem Spiel gemeinsam gegrillt und erzählt.

Das nächste Punktspiel findet am 27.05.2018 in Freiberg statt.

Für den CHC 02 im Einsatz:

Jann Kallenbach (C), Simon Sonnabend, Karl Rosenkranz, Lukas Jüdicke, Malte Carlson, Luca Noth, Johann Schmezko, Kilian Ducke, Frederik Thiede, Max Chwoika, Toni Bhui, Florian Rosenkranz, Jan-Hendrik Vogel, Felix Henze, Max Schirrmeister (TW) und Oskar Loos (TW)

 IMG 20180506 WA0003

 

mJB 2018 Feld Web

Der zweite Punktspieltag unserer männlichen Jugend B vor heimischen Publikum gegen den LSC Leipzig am Sonntag, brachte zu mindestens eine Erkenntnis. Mitteldeutsche Mannschaften, die mit dem CHC 02 auf Augenhöhe spielen, sind Mangelware.

Die Leipziger wurden ohne große Gegenwehr mit 17:0 besiegt.

 

Für den CHC02 spielten: Jann Kallenbach (2), Simon Sonnabend (2), Malte Carlson (1), Karl Rosenkranz, Lukas Jüdicke (3), Johann Schmetzko (1), Luca Noth (1), Jonte Kühnert, Jan-Hendrik Vogel (1), Kilian Ducke (1), Felix Henze (2),Florian Rosenkranz, Frederik Thiede (3), Toni Bhui, Max Chwoika (TW) und Oskar Loos (TW)

 

Schiedsrichter: Roman Schönemann, Max Schirrmeister

Vor heimischer Kulisse bestritt unsere männliche Jugend B vergangenen Sonntag ihr erstes Punktspiel. Gegner war die Mannschaft aus Torgau.

Das es ein einseitiges Spiel werden würde, wussten die CHC Jungs bereits im Vorfeld.

Torgau wurde von den Köthenern förmlich überrannt und hatte bis auf wenige Einzelaktionen zu keinem Zeitpunkt eine Chance. Zur Halbzeit stand es bereits 7:0 beim Schlusspfiff 12:00.

 

Für den CHC 02 im Einsatz waren: Jann Kallenbach (C) (1), Simon Sonnabend (2), Kilian Ducke, Jonte Kühnert, Karl Rosenkranz, Luca Noth (1), Malte Carlson (3), Lukas Jüdicke (2), Max Chwoika, Frederick Thiede, Felix Henze, Johann Schmetzko, Jona Martens (1), Jan-Hendrik Vogel (1), Max Schirrmeister (TW) und Oskar Loos (TW),

 

IMG 20180422 WA0008

In Vorbereitung auf die kommende Feldsaison weilte die männliche Jugend B am Samstag zu Trainingsspielen in Hannover.

Gastgeber war die Mannschaft von DTV Hannover. Über eine Dauer von 8 x 20 Minuten konnte das CHC - Team ihre spielerischen Qualitäten im ersten Wettkampfmodus auf dem Platz austesten.

Das 1. Punktspiel findet kommenden Sonntag auf unseren Vereinsgelände statt. Der Anstoß gegen die Mannschaft von TSV Torgau erfolgt 10:00 Uhr.

Zuschauer sind herzlich willkommen.

IMG 20180414 WA0012 1

Als Ostdeutscher Meister nach Bremen gereist, wollte man schauen, was im Norden so möglich ist.

Der erste Gegner des Tages war die Mannschaft vom DTV Hannover. Motiviert, aber auch mit etwas Nervosität, gingen unsere Jungs in das Match. Die erste Halbzeit war ausgeglichen, es gab Chancen auf beiden Seiten. Der Halbzeitstand 1:1. Der CHC war es auch, der in Halbzeit 2 in Führung ging. Hannover setzte aber sofort nach und erzielte den Ausgleich. Die Köthener Jungs kassierten leider noch 7 weitere Tore.

Im zweiten Spiel gegen den UHC Hamburg wollte man es besser machen. Es folgte dann auch ein spannendes und enges Spiel, in dem sich die Jungs ganz knapp mit 5:4 geschlagen geben mussten.

Mit dem Berliner Hockeyclub wartete im letzten Spiel des ersten Turniertages ein alter Bekannter auf den CHC 02.

Nach der Schmach vor 3 Wochen bei der Ostdeutschen Meisterschaft wollte Berlin dieses Spiel unbedingt gewinnen und ging nach Spielanpfiff sofort in Führung. Köthen konnte kontern und mit dem Ausgleich die Partie lange offen halten. Die Berliner waren nicht zwingend überlegen, gewannen das Spiel dann aber doch mit 5:3.

Im Sonntagsspiel gegen den Bremer Hockeyclub war die Luft schon raus. Auch dieses Spiel ging mit 5:1 verloren. Schade, dicht dran an den anderen Mannschaften, aber eben nur fast.

Die Rahmenbedingungen dieses Turniers waren optimal.

Die Mannschaft und mitgereisten Fans verbrachten ein spannendes, erlebnisreiches und lehrreiches Wochenende in Bremen.

Zur Deutschen Meisterschaft Anfang März wird keine Mannschaft aus dem Osten Deutschlands vertreten sein. Auch der Berliner Hockeyclub und die Zehlendorfer Wespen konnten sich nicht qualifizieren.

 

Für den CHC 02 im Einsatz:

 Mark Kopper (C), Simon Sonnabend, Kilian Ducke, Julius Rosenkranz, Martin Papendick, Simon König, Valentin Meißner, Lukas Jüdicke, Karl Rosenkranz, Jann Kallenbach,

Max Schirrmeister (TW), Oskar Loos (TW)

 Trainergespann: Dirk Richter, Paul Jüdicke

IMG 20180225 WA0001