1. Herren

 TRAINING 

 Dienstag   20:00–21:30 Uhr  Sparkassenarena
 Mittwoch  20:00--21:30 Uhr Sparkassenarena
 Donnerstag  20:00–21:30 Uhr Sparkassenarena

 

 TRAINER, BETREUER

 TABELLE

 Die aktuelle Spielergebnisse sowie die Tabelle können hier eingesehen werden.


 

BHC II 1

 

Am Wochenende hatten die Herren des CHC 02 ein Doppelprogramm vor sich.

Vor heimischer Kulisse empfingen die Köthener am Samstag die Spieler des HC Niesky 1920 und erzeugten von Beginn an Druck. Robert Trommler traf für den CHC 02 in der 9. Spielminute und Martin Müller erhöhte bereits eine Minute später den Spielstand auf 2:0. Die Gäste aus Sachsen kämpften um den Anschlusstreffer.  Zahlreiche Ballverluste und fehlende Passgenauigkeit sorgten für ein stetes Auf und Ab.  In der 28. Spielminute traf erneut  Martin Müller – ein sehenswerter Heber über den gegnerischen Torwart. Nur zwei Minuten danach verwandelte  Lucas Buschmann den 7-Meter zum 4:0. Kurz vor Ende der Halbzeit nutzten die Spieler aus Köthen eine Strafecke und gingen mit einem 5:0 in die Pause.

 BHC II

 

Am 20. Spieltag war unsere Herrenmannschaft zu Gast beim Leipziger SC.  Es galt, krankheitsbedingte Ausfälle zu komprimieren und weiter Punkte zu sammeln.

In der Anfangsphase des Spiels zeigten sich die Köthener etwas müde. Das nutzte der Gastgeber und traf in der 14. Spielminute zum 1:0. Bereits 3 Minuten später fiel dann auch das 2:0 für die Leipziger Mannschaft.  Für die Spieler des CHC 02 war dies der vom Trainer ersehnte Weckruf. In der 20. Spielminute gab es die erste Strafecke für die Köthener und Dominik Mayer  erzielte den Anschlusstreffer zum 2:1. Im weiteren Spielverlauf zeigten sich bei  Martin Müller noch Nachwirkungen der Verletzung vom letzten Wochenende. Trainer Detlef Zwicker war somit gezwungen, die Mannschaft umzustellen. Martin Müller wechselte in die Verteidigung und Dominik Mayer erspielte sich im Angriff weitere Chancen.

BMG

 

Zum 10. Mal bereiteten sich Damen- und Herrenmannschaften in der Köthener Sparkassenarena beim Bernhard-Müller-Gedenkturnier auf die anstehende Rückrunde der Feldsaison vor.

Am Samstag wurde im Herrenbereich in zwei Staffeln gespielt. Der Cöthener HC traf hier auf die Mannschaften aus Leuna und Jena. In Staffel 2 spielten SV Motor Meerane, Rotation Prenzlauer Berg und der Osternienburger HC.  Im Damenbereich nutzten Leipzig, Magdeburg, Leuna, Osternienburg und Berlin Prenzlauer Berg dieses Vorbereitungsturnier.  

Am Sonntag spielten die Herren dann entsprechend der Staffelergebnisse die Platzierungen aus. Bei den Damen standen die restlichen Spiele der Tabelle an.

Weitere Gäste waren Schiedsrichter des DHB und OHV, die das Bernhard-Müller-Gedenkturnier als Lehrgang begleiteten.

Die Mannschaft von Trainer Detlef Zwicker stand mit neuen und zugleich jungen Spielern auf dem Platz. Hier wurde deutlich, warum es Vorbereitungsturniere braucht. Die Köthener taten sich schwer. Erspielte Torchancen und Strafecken brachten nicht den gewünschten Erfolg. Eine Steigerung zum Vortag war am Sonntag zu erkennen und bis zum Saisonstart wird es noch Trainingseinheiten geben. Drücken wir diesen jungen Team die Daumen und stärken sie als Zuschauer bei ihren Spielen.

Ein großes Dankeschön an Wiebke, Jana und Wulf für die Organisation und an die fleißigen Helfer, die den reibungslosen Ablauf des Turniers und die Versorgung unserer Gäste sicherstellten.

Ergebnisse:

Damen

  1. Osternienburger HC
  2. SG Rotation Prenzlauer Berg
  3. TSV Leuna
  4. MSV Börde Magdeburg
  5. HCLG Leipzig

Herren

  1. Osternienburger HC
  2. TSV Leuna
  3. SSC Jena
  4. SG Rotation Prenzlauer Berg
  5. SV Motor Meerane
  6. Cöthener HC 02

Der Cöthener Hockeyclub 02 wünscht allen Beteiligten eine erfolgreiche Feldsaison.

baby dusche karte mit ein storch und ein baby 23 2147506378

Am 12.03.2017 erblickte der Sohn von unseren 1. Herren Kapitän Christopher Piehl und seiner Frau Franziska das Licht der Welt. 

Der CHC 02 gratuliert recht herzlich zur Geburt von Jannes.

 

Aufstieg 26 02

 

Das letzte Spiel der Hallensaison 2016/2017 in einer gut gefüllten Sporthalle in Köthen stand im Zeichen des bereits in der letzten Woche besiegelten Aufstieges in die 2. Bundesliga. Zu Gast waren die Spieler von Real von Chamisso – aktuell auf dem 6. Tabellenplatz. Für alle Anwesenden wurden die Spieler der 1. Herrenmannschaft des Cöthener HC 02 noch einmal namentlich vorgestellt, um ihnen so für eine erfolgreiche Hallensaison zu danken.  

Das Spiel begann ohne viel Abtasten. In der 3. Spielminute setzte sich Paul Jüdicke durch und traf zum 1:0 für Köthen. Der Torwart des CHC 02 Ivo Winkler konnte gleich den ersten guten Angriff der Gäste parieren. Die Jungs von Trainer Detlef Zwicker spielten schnell – allerdings fehlte hier noch die Präzision. In der 9. Minute hatte Martin Müller das zweite Tor auf dem Schläger, doch der Ball versprang. Köthen drückte weiter und wurde wenig später belohnt. Eric Kraus spielte einen Querpass und Franz Jirsch ließ das 2:0 folgen. Der Torwart der Berliner vereitelte weitere Chancen des CHC 02 – darunter auch zwei Strafecken. Erst in der 26. Spielminute nutzten die Bachstädter eine Ecke zum 3:0 – Torschütze Eric Kraus. 

Aufstieg kl

Nach dem gestrigen Sieg beim TSV Leuna bestand heute die Chance, den Tabellenplatz mit Blick auf das Saisonende zu festigen – den Aufstieg in die 2. Bundesliga zu erreichen.

Das Spiel startet mit einem Angriff auf das Zehlendorfer Tor. Mit einem Heber sorgt Martin Müller für den ersten Treffer in diesem Spiel. Auch in diesem Spiel gibt es kein Abtasten. Z 88  verpasst nur knapp das Köthener Tor. In der 7.Spielminute erhöht Johannes Koch auf 0:2 – ein schöner Angriff wird so belohnt. Zwei Minuten später verwandelt Christopher Piehl einen 7-Meter zum 0:3. Die Berliner versuchen es mit langen Bällen, die nicht im Schusskreis ankommen. Ivo Winkler im Tor des CHC 02 verhindert mit einer starken Parade die Angriffsbemühungen der Zehlendorfer. Das Spiel geht auf und ab. Mit einem Stecher kann Martin Müller die Tordifferenz seiner Mannschaft weiter erhöhen - 0:4. Einen weiteren 7-Meter kann Christopher Piehl erneut zu Gunsten des CHC 02 verwandeln. Beim Stand von 0:5 nimmt Z 88 eine Auszeit. Mit neuer Kraft versuchen die Berliner die Köthener Abwehr zu überwinden. In der 20. Spielminute treffen sie zum 1:5. Die Bachstädter kontern und nutzen ihre Chancen nicht, um sich weiter abzusetzen. Ivo Winkler, der für den verletzten Paul Kristian Picht im Tor steht, kann mit sehenswerten Paraden die Angreifer aus der Hauptstadt auf Abstand halten. Köthen nimmt eine Auszeit und fokussiert sich. Zurück auf dem Spielfeld ist erneut der CHC-Keeper gefragt – kein Problem. Aus einer Strafecke für den CHC 02 resultiert ein weiterer 7-Meter. Christopher Piehl trifft zum 1:6. Den Schlusspunkt der ersten Halbzeit setzt ebenfalls der Cöthener HC. Nach einer starken Einzelaktion von Lucas Buschmann schließt Johannes Koch mit einem Tor zum 1:7 ab.