1. Herren

 TRAINING 

 Dienstag   20:30–22:00 Uhr   Ort: Hahnemann-Schule
 Donnerstag  20:30–22:00 Uhr  Ort: Hahnemann-Schule

 

 TRAINER, BETREUER

 TABELLE

 Die aktuelle Spielergebnisse sowie die Tabelle können hier eingesehen werden.


 

Aufstieg kl

Nach dem gestrigen Sieg beim TSV Leuna bestand heute die Chance, den Tabellenplatz mit Blick auf das Saisonende zu festigen – den Aufstieg in die 2. Bundesliga zu erreichen.

Das Spiel startet mit einem Angriff auf das Zehlendorfer Tor. Mit einem Heber sorgt Martin Müller für den ersten Treffer in diesem Spiel. Auch in diesem Spiel gibt es kein Abtasten. Z 88  verpasst nur knapp das Köthener Tor. In der 7.Spielminute erhöht Johannes Koch auf 0:2 – ein schöner Angriff wird so belohnt. Zwei Minuten später verwandelt Christopher Piehl einen 7-Meter zum 0:3. Die Berliner versuchen es mit langen Bällen, die nicht im Schusskreis ankommen. Ivo Winkler im Tor des CHC 02 verhindert mit einer starken Parade die Angriffsbemühungen der Zehlendorfer. Das Spiel geht auf und ab. Mit einem Stecher kann Martin Müller die Tordifferenz seiner Mannschaft weiter erhöhen - 0:4. Einen weiteren 7-Meter kann Christopher Piehl erneut zu Gunsten des CHC 02 verwandeln. Beim Stand von 0:5 nimmt Z 88 eine Auszeit. Mit neuer Kraft versuchen die Berliner die Köthener Abwehr zu überwinden. In der 20. Spielminute treffen sie zum 1:5. Die Bachstädter kontern und nutzen ihre Chancen nicht, um sich weiter abzusetzen. Ivo Winkler, der für den verletzten Paul Kristian Picht im Tor steht, kann mit sehenswerten Paraden die Angreifer aus der Hauptstadt auf Abstand halten. Köthen nimmt eine Auszeit und fokussiert sich. Zurück auf dem Spielfeld ist erneut der CHC-Keeper gefragt – kein Problem. Aus einer Strafecke für den CHC 02 resultiert ein weiterer 7-Meter. Christopher Piehl trifft zum 1:6. Den Schlusspunkt der ersten Halbzeit setzt ebenfalls der Cöthener HC. Nach einer starken Einzelaktion von Lucas Buschmann schließt Johannes Koch mit einem Tor zum 1:7 ab.

Leuna 3

 

Die Herren des CHC 02 begannen am 18.02.2017 ihr Doppelwochenende beim TSV Leuna. Vor heimischem Publikum konnten die Köthener im Dezember einen Sieg erringen – das war auch heute das Ziel.

So startete das Spiel nicht mit gegenseitigem Abtasten, sondern den ersten Torschüssen. In der 5. Spielminute wurde die Strafecke für den CHC von Leuna abgewehrt und auf der anderen Seite des Spielfeldes endete der Eckenschuss des TSV Leuna am Pfosten. Der Leunaer Christian Zeiger tummelte sich vor dem Köthener Tor und wartete auf die nächste Gelegenheit. Das Passspiel des CHC 02 wurde zunehmend präziser und so konnte Lucas Buschmann den Pass von Eric Kraus zum Führungstreffer veredeln – 0:1. Die Gastgeber nutzten den nächsten Augenblick und glichen aus. In Spielminute 16 war Matthias Hinsche der Torschütze zum 1:2. Der Köthener Keeper Paul Kristian Picht hatte den ersten Torschuss von Christian Zeiger noch pariert, aber in der 17. Spielminute zeigte der Leunaer sein Können und glich erneut aus. Auch dieser Spielstand währte nicht lang – Franz Jirsch und Matthias Hinsche leisteten eine sehenswerte Vorarbeit für das 2:3 – erzielt von Martin Müller. Leuna nahm eine Auszeit.  Nach dem Wiederanpfiff der Partie prüfte Martin Müller den Torwart der Gastgeber. Im Gegenzug konnte Leuna erneut punkten – 3:3 und zwei Minuten später 4:3. Köthen nahm jetzt die Auszeit. Auch wenn im Anschluss der CHC 02 die Strafecke nicht nutzen konnte, gelang Nils Helling nur wenig später der Ausgleich zum 4:4. Die darauf folgende Strafecke gehörte dem TSV Leuna und wurde auf der Linie von Dominik Mayer abgewehrt. Zum Ende der ersten Spielhälfte ging der CHC erneut in Führung – Nils Helling nach einer Strafeckenvariante zum 4:5 und Martin Müller in letzter Minute zum 4:6. Da brauchten auch die Zuschauer eine Pause.

2016 12

Zum vorletzten Heimspiel der laufenden Hallensaison hatten die Spieler des CHC 02 heute die Mannschaft Füchse Berlin Reinickendorf e.V. zu Gast.

Das Spiel startete und bereits in der 3. Spielminute traf Martin Müller die Latte des Berliner Tores.  Bereits wenige Minuten später ging der CHC 02 mit 1:0 in Führung. Clemens Kummer verlängerte einen sehenswerten Pass von Martin Müller. Das Spiel nahm Geschwindigkeit auf und so waren auf beiden Seiten gute Abwehrleistungen gefragt. In der 13. Spielminute nutzten die Füchse aus Berlin ihre erste Strafecke und trafen nach einer gut gespielten Variante zum 1:1. Köthen hatte im weiteren Verlauf einige Torchancen – die leider ungenutzt blieben.  Die Füchse nutzten einige Fehlpässe, um den CHC 02 unter Druck zu setzen. Auch auf dieser Seite des Spielfeldes wurde eine gute Abwehrleistung gezeigt. Die erste Halbzeit endete mit einer Strafecke für den CHC02, die von Nils Helling direkt zum 2:1 verwandelt wurde.

Torgau 2

Die Herren des CHC 02 absolvierten am 22.01.2017 vor heimischer Kulisse ihr Punktspiel gegen SG Rotation Prenzlauer Berg.

Als Tabellenführer wollten die Köthener erneut ihr Können unter Beweis stellen und weitere Punkte holen. Von Beginn an erarbeiteten sich die Spieler des CHC 02 Torchancen – aber die Zuschauer mussten warten. In der 13. Spielminute traf Paul Jüdicke  zum 1:0. Bereits eine Minute später erhöhte Franz Jirsch zum 2:0. Die Berliner Spieler versuchten jetzt mit schnellem Spielaufbau die Köthener Abwehr zu überwinden. In der 22. Spielminute traf erneut der CHC 02 – eine sehenswerte Strafeckenkombination verwandelte Nils Helling zum 3:0. Das nun sehr offene Spiel nutzte Lucas Buschmann vier Minuten später und erhöhte auf 4:0 für die Bachstädter. Die Spieler von Rotation Prenzlauer Berg nutzten kurz vor der Halbzeitpause eine Unaufmerksamkeit des CHC 02 aus und verkürzten auf 4:1. Es war Clemens Kummer, der in der 29. Spielminute den alten Torabstand wieder herstellte und zum 5:1 traf. 

Torgau

Mit dem gestrigen Sieg im Rücken fuhren die 1.Herren des CHC 02 zum Punktspiel nach Torgau.

In der Startphase des Spiels stand Torgau sehr defensiv und die Köthener mussten ins Spiel finden. Zwei ungenutzte Strafecken, ein gutes Kombinationspiel und dann traf Paul Jüdicke zum 0:1 für den CHC 02. Torgau stand weiter tief in der eigenen Hälfte und wartete auf die richtige Gelegenheit. Bis zur 20. Spielminute konnte keine der Mannschaften dem Spiel seinen Stempel aufdrücken – ungenutzte Ecken und Torchancen auf beiden Seiten. Mit einer schönen Einzelleistung motivierte Lucas Buschmann die Mitspieler und traf zum 0:2 – zugleich auch der Halbzeitstand.

BerlinDie 1. Herrenmannschaft des CHC 02 kann einen erfolgreichen Start ins Jahr 2017 feiern.

Am 14.01.2017 fanden sich die Spieler des Tabellenführers  Z 88 aus Berlin in der Hahnemannsporthalle ein, um ihre Position zu verteidigen und weitere Punkte einzufahren. Bereits in der ersten Spielminute setzten die Köthener  ein Zeichen und trafen zum 1:0. Es dauerte einige Minuten bis die Berliner den Turbostart verdauten und dann glichen sie in der 12. Minute aus. Die Halbzeit war geprägt von Angriffshockey auf beiden Seiten und so ergaben sich immer wieder Torraumszenen, die in der 17. Minute zum 2:1 für den CHC 02 führten. Den Ausgleich für Z 88 konnten die Zuschauer bereits 5 Minuten später sehen. Der Drang zum gegnerischen Tor war weiter offensichtlich und ließ den CHC 02 bereits in der nächsten Spielminute wieder in Führung gehen. Auch der Ausgleich der Berliner zum 3:3 schaffte es nicht in die Halbzeitpause. Die Köthener trafen erneut und nahmen die 4:3 – Führung mit in die Kabine.