Drucken
Kategorie: 1. Herren

Bericht von Michael Buschmann: 

Nach dem deutlichen 7:1-Sieg des vergangenen Wochenendes gegen den Leipziger SC fuhren unsere Herren am heutigen Sonntag nach Freiberg zum 2. Punktspiel der Saison.

 Die letzten zwei Spiele gegeneinander gewannen unsere Herren sehr knapp. Man war also gewarnt.

Schon in der 4. Spielminute hatte Martin Müller nach einem Zuspiel von Matthias Hinsche eine klare Chance und hätte den CHC 02 mit 1:0 in Führung bringen können.

Was Martin noch nicht gelang, schaffte Nils Helling in der 7. Spielminute, indem er die erste Strafecke für den CHC 02 verwandelte.

Bis dahin spielten unsere Jungs clever gegen tief stehende Freiberger, die auf Konter lauerten.

Clemens Kummer kam in der 10. Spielminute mit einem tollen Sololauf vor das Freiberger Gehäuse, bekam aber die Kugel nicht ins Tor.

Jetzt verloren unsere Jungs etwas den Spielfaden und die Freiberger kamen zu der ein oder anderen Möglichkeit, um den Ausgleich zu erzielen.

Die CHC 02 Herren taten sich schwer gegen die kompakte Abwehr der Freiberger. Und so wechselte man beim Spielstand von 1:0 für den CHC 02 die Seiten.

 Mit Beginn der 2. Halbzeit machten die Gastgeber etwas mehr Druck und brachten nun unsere Abwehr leicht in Schwierigkeiten. Aber dieser Druck dauerte nicht lange an.

Zwei Minuten nach Wiederanpfiff gelang es Lucas Buschmann in den Freiberger Kreis einzudringen, die Kugel vor das Tor zu spielen, wo Matthias Hinsche mit einer schönen Aktion den gegnerischen Torwart verlud und zum 2:0 einschob. Bei dieser Aktion verletzte sich der Freiberger Torhüter so sehr, dass er nicht mehr weiterspielen konnte und so musste ein neuer Torwart ins Spiel eingreifen.

Freiberg steckte aber nicht zurück und erspielte sich in 42. Minute eine riesen Chance durch eine der kleineren Unaufmerksamkeiten der CHC Abwehr.

Doch der Schuss des Freiberger Stürmers ging knapp am langen Pfosten vorbei. Eine Strafecke für den CHC 02 in der 47. Minute brachte auch keinen Torerfolg.

Johannes Koch stand in der 52. Minute goldrichtig und erhöhte auf 3:0 für den CHC 02. 3 Minuten später war es wiederum Hanni Koch, der für Köthen auf 4:0 erhöhen konnte.

Das Spiel wurde dann etwas zerfahren und es schlichen sich weitere kleine taktische Fehler ins Spiel unserer CHC Herren ein.

In der 58. Spielminute gab es eine erneute Strafecke für den CHC.

Nach leichtem Durcheinander und gefühlten 10 Ballkontakten von Köthener Spielern versenkte Matthias Hinsche die Kugel letztendlich zum 5:0 für den CHC 02.

Und dann kam das, was man vermeiden wollte.

Wieder gelang es nicht, ein Spiel ohne Gegentor über die Zeit zu bringen. Nach einem Ballverlust im eigenen Viertel gelang es den Freibergern in der 65. Spielminute auf 1:5 zu verkürzen.

Rick Sorge( danke Rick für deine spontane Bereitschaft!!!) hatte nach einem tollen Sololauf in der 68. Minute noch die Möglichkeit auf 6:1 für den CHC 02 zu erhöhen. Doch die Kugel pfiff leider am langen Pfosten vorbei.

Das war dann auch die letzte Aktion des Spiels.

Trotz des klaren Ergebnisses war es ein schwer erkämpfter Sieg gegen den Freiberger HTC.

 76 20110117