Drucken
Kategorie: 1. Herren

Z 88 2

Im ersten Heimspiel der Hallensaison 2017/2018 hatten die 1. Herren des CHC 02 am 02.12.2017 die Spieler des Berliner SC zu Gast.

Die Gäste starteten druckvoll und konnten in der 2. Spielminute bereits den ersten Treffer im Köthener Tor platzieren - 0:1. Die Spieler des CHC 02 nahmen mehrfach Anlauf für den Ausgleichstreffer. Ein schöner Querpass von Franz Jirsch vor dem Berliner Tor fand keinen Abnehmer, Martin Müller wurde immer wieder gestoppt und Matthias Hinsches Torschuss in der 9. Spielminute wurde vom Keeper der Gäste pariert. In der 13. Spielminute setzte sich Martin Müller dann durch und erzielte den Ausgleich - 1:1. Die erste Strafecke für die Bachstädter ging leider am Tor vorbei. Auch drei Minuten später konnten die Köthener zwei weitere Strafecken nicht nutzen. Der BSC hingegen erspielte sich eine weitere Torchance und erhöhte in der 21. Spielminute auf 1:2. Kurze Zeit später hatten auch die Gäste ihre erste Strafecke. Die Abwehr auf der Linie führt zu einem 7-Meter, der den Spielstand auf 1:3 erhöhte. Die Berliner spielten immer wieder lange Pässe entlang der Bande vor das Köthener Tor und nutzten vermeidbare Ballverluste der Gastgeber für ein druckvolles Angriffsspiel. Kurz vor der Halbzeitpause sahen die Zuschauer in der Hahnemannsporthalle weitere Strafecken der Berliner, die abgewehrt wurden.

Die zweite Spielhälfte begann mit einem Torschuss der Gastgeber – leider ging er über das Tor. Die Köthener suchten jetzt vermehrt den Abschluss – konnten sich allerdings nicht belohnen. Das Spiel wurde schneller und zugleich hektischer. Die Angreifer des CHC 02 rückten auf. In dieser Spielphase verhinderte Paul Kristian Picht im Tor der Köthener ein Davonziehen der Gäste aus Berlin. In der 46. Spielminute nutzte der BSC eine Strafecke und erhöhte den Spielstand auf 1:4. Die Spieler von Trainer Detlef Zwicker machten weiter Druck und wurden belohnt. Die Strafecke für den CHC 02 in der 52. Spielminute nutzte Dominik Mayer und traf zum 2:4. Nur zwei Minuten später wiederholte sich die Situation: Ecke CHC 02 – Dominik Mayer – 3:4. Da ging noch was. Johannes Koch erzielte den Ausgleichstreffer in der 56. Spielminute – 4:4.  Die Zuschauer waren begeistert. Das Spiel ging auf und ab – beide Mannschaften wollten 3 Punkte mit nach Hause nehmen. Martin Müller sicherte in der 59. Spielminute mit einem sehenswerten Stecher den Punktgewinn für die Köthener. Das 5:4 war zugleich das Endergebnis.

Endstand:     5:4  Cöthener HC 02 gegen Berliner SC

Für den CHC 02 spielten: Dominik Mayer (2), Matthias Hinsche,  Johannes Koch (1), Clemens Kummer,  Martin Müller (2),  Paul Kristian Picht (TW), Denny Kröger (TW), Franz Jirsch,  Conrad Felix Papesch, Lucas  Buschmann